Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 13.05.2018

Kinder verursachen Verkehrsunfall

 

Hausen Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitagnachmittag gegen 17.00 Uhr befuhr ein 50-jähriger Motorradfahrer die Fladunger Straße. Zur gleichen Zeit wollten zwei 5- bzw. 6-jährige Kinder mit ihren Fahrrädern die Fahrbahn unweit eines Kurvenverlaufs überqueren. Die Kinder achteten allerdings nicht ausreichend auf den fließenden Verkehr und begaben sich auf die Fahrbahn, ohne den Motorradfahrer passieren zu lassen. Letzterer musste eine Vollbremsung einleiten, um eine Kollision mit den Kindern zu vermeiden. Im Zuge des Bremsmanövers verlor der Motorradfahrer das Gleichgewicht und kam zu Sturz. Er zog sich hierbei leichtere Verletzungen zu. An seinem Motorrad entstand ein Schaden von geschätzten 500.- Euro. Zu einem Kontakt mit den Kindern kam es nicht, weswegen diese auch unverletzt blieben.

 

 

Fahrt und Alkohol- und Drogeneinfluss

 

Sondheim v. d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am späten Freitagabend wurde in Sondheim ein Mofafahrer kontrolliert, der zuvor auf der Nordheimer Straße ohne Licht unterwegs war. Im Zuge der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Der anschließende Atemalkoholtest erbrachte einen Wert jenseits der gesetzlichen 0,5-Promille-Grenze. Darüber hinaus konnten bei dem 26-jährigen Mann drogenbedingte Auffälligkeiten festgestellt werden. Eine Blutentnahme war die logische Konsequenz. Damit aber nicht genug. Da das geführte Mofa u.a. auch nicht versichert war, muss sich der junge Mann auch wegen weiterer verkehrsrechtlicher Vorschriften (u.a. Pflichtversicherungsgesetz) verantworten.

 

 

Mehrere Fundsachen

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitagabend wurde auf dem Gelände einer Ostheimer Tankstelle eine Mappe mit Bargeld und persönlichen Karten aufgefunden. Der Verlierer konnte im Anschluss ermittelt werden. Mittlerweile befinden sich die Fundstücke wieder bei ihrem Eigentümer.

 

Am Samstagmorgen wurde auf dem Mellrichstädter BayWa-Gelände ein Ledergeldbeutel mit Bargeld und diversen Karten aufgefunden. Die ehrliche Finderin brachte den Geldbeutel im Anschluss zur PI, wo ihn der „glückliche“ Verlierer später wieder entgegennehmen konnte.

 

Im Bereich der ehemaligen Bank in Hendungen wurde wiederum ein Schlüsselbund mit mehreren Türschlüsseln aufgefunden. Die Gegenstände werden dem zuständigen Fundamt bei der VG Mellrichstadt weitergeleitet.

 

 

Jagdkanzel ausgebrannt

 

Hollstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstag gegen 17.45 Uhr bemerkten mehrere zwischen Hollstadt und Junkershausen fahrende Zeugen eine Rauchentwicklung auf einem nahegelegenen Flurgrundstück. Wie sich vor Ort herausstellte, war eine Jagdkanzel in Brand geraten. Die Feuerwehren aus Hollstadt, Wargolshausen und Junkershausen waren zwecks Löscharbeiten mit insg. ca. 20 Einsatzkräften im Einsatz. Die Jagdkanzel brannte vollständig ab, die Brandursache ist bis dato noch nicht geklärt.

 

Ruhestörung aus Jugendraum

 

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Zum wiederholten Male muss nun gegen einen Nutzer des örtlichen Jugendraums eine Anzeige wegen Ruhestörung erstattet werden. Diesmal trifft es eine junge Dame, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Nachtruhe der umliegenden Nachbarschaft durch überlaute Musik störte.

 

 

Anhänger nicht versichert

 

Ostheim v. d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstagmittag kontrollierte einer Streife ein landwirtschaftliches Gespann, das gerade auf der Bundesstraße zwischen Ostheim und Nordheim unterwegs war. Der Anhänger entsprach nicht den Ausrüstungsvorschriften, darüber hinaus war der Anhänger weder versichert noch zugelassen. Der 33-jährige Fahrer muss sich nun wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Fahrzeugzulassungsverordnung verantworten.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0