Pressebericht der PI Schweinfurt vom 20.05.2018

Aus dem Stadtgebiet:

 

Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro, hat ein unbekannter Täter in der Zeit vom 14. Mai bis 18. Mai an einem Pkw verursacht. Der in Schweinfurt, Hans-Weinzierl-Straße geparkte Audi wurde auf der rechten Fahrzeugseite stark, möglicherweise mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Die Polizei bittet hier um sachdienliche Hinweise.

 

 

Widerstand nach vorheriger Bedrohung, leistete ein 40 Jahre alter Mann aus Schweinfurt am gestrigen späten Nachmittag. Der Mann drohte seiner Ex-Freundin mit „Umbringen“. Als der Mann dann tatsächlich an der Wohnung der Ex auflief, wurde er bereits durch Beamte der Polizeiinspektion Schweinfurt empfangen. Im weiteren Verlauf flüchtete der Mann und leistete in der Folge Widerstand. Der alkoholisierte, aggressive Mann wurde im Anschluss vorübergehend in Gewahrsam genommen. Ihn erwartet nun u.a. eine Anzeige wegen Bedrohung und Widerstand.

 

 

Unfallflucht begangen hat ein Unbekannter am gestrigen Samstag in der Zeit von 10 Uhr bis 13:30 Uhr. Der linke Außenspiegel eines in der Nikolaus-Hofmann-Straße abgestellten Mitsubishi wurde hierbei abgefahren. Der entstandene Schaden dürfte sich auf ca. 200 Euro belaufen. Die Polizei bittet hier um sachdienliche Hinweise.

 

Aus dem Landkreis:

 

Gochsheim

 

Pkw-Springer „hüpft“ direkt in die Arme der Ordnungshüter.

Ein 28 Jähriger Mann aus Schweinfurt wollte offensichtlich seine „Springer-Qualitäten“ in der Nacht von Samstag auf Sonntag unter Beweis stellen. In Gochsheim, nahe des Sportplatzes, sprang der Mann erst auf die Motorhaube eines geparkten Pkw, um dann über die Windschutzscheibe auf das Pkw-Dach zu gelangen. Hier sprang der deutlich unter Alkoholeinfluss stehende Mann dann mit einer Pirouette wieder auf die Straße und lachte dabei laut. Dieses Lachen dürfte ihm aber vergangen sein, da sein Sprung ihn direkt in die Arme einer zufällig zum Geschehen hinzukommende Streife führte. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung, weiterhin wird er den entstanden Schaden am Pkw begleichen „dürfen“.

 

Wipfeld/Schonungen

 

Ausgelegte Fischreusen entwendete ein unbekannter Täter in der Zeit vom 10.05.18 bis 13.05.18. Die 4 Meter langen Reusen waren am Mainufer im Bereich Schonungen und Wipfeld ausgelegt. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei bittet hier um sachdienliche Hinweise.

 

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09721/202-0.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0