Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 23.05.2018

Unfallflucht

 

Sulzdorf a.d.L., Lkr. Rhön-Grabfeld

Ein Servicetechniker der Fa. Bayernwerk AG stellte am 14.05.2018 im Nachtigallenweg in Sulzdorf einen beschädigten Lichtmast fest. Dem Schadensbild zufolge ist vermutlich ein Fahrzeug gegen den Masten gefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden von ca. 1.200 EUR zu kümmern. Der Tatzeitraum konnte durch den Mitteiler nicht näher eingegrenzt werden.

 

 

Vorsicht Trickbetrug!

 

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld

In der vergangenen Zeit wurde eine ältere Dame mehrfach telefonisch von verschiedenen Gewinnspielveranstaltern kontaktiert. Die Anrufer forderten von der Dame einen erheblichen Zahlungsbetrag. Bei Nichtzahlung kündigten die unbekannten Täter eine Pfändung durch den Gerichtsvollzieher an. Bei einer Sofortüberweisung wurde versprochen, dass sich der ausstehende Zahlungsbetrag halbieren würde. Die Angerufene fiel auf die Betrüger nicht herein und informierte die Polizei.

 

 

Wildunfall nicht gemeldet

 

Hollstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld

Ein Pkw-Fahrer hatte am Samstag auf der B 279 bei Hollstadt einen Wildunfall mit einem Reh. Am Dienstagvormittag erschien er nun bei der Polizei, um sich eine entsprechende Bescheinigung ausstellen zu lassen. Eine Mitteilung an die Polizei bzw. dem Jagdpächter hatte er bis dahin unterlassen. Da der 51-jährige Mann den Unfall erst vier Tage später meldete, erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Bayerische Jagdgesetz, da dieser nicht seiner unverzüglichen Mitteilungspflicht nachgekommen ist.