Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 24.05.2018

Kriminalitätsgeschehen:

 

Bienenvölker entwendet - Zeugensuche

 

WÜRZBURG/STEINBACHTAL. Nachträglich erfolgte eine bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt die Anzeige eines Diebstahls von drei Bienenvölkern. Bereits im Zeitraum vom 10.05. bis 14.05.2018, entwendeten ein oder mehrere Täter insgesamt drei Bienenvölker von einer Wiese im Spechtweg. Die Bienen befanden sich in typischen Holzkisten. Es wird davon ausgegangen, dass der oder die Täter zumindest eine gewisse Sachkunde im Umgang mit Bienen besaß. Ebenfalls sollte der Abtransport der Beute mittels einem geeignetem Fahrzeug stattgefunden haben. Der Wert der drei Bienenvölker wird durch den Geschädigten Imker auf circa 550 Euro beziffert.

 

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bittet Zeugen, die zu diesem Diebstahl sachdienliche Hinweise abgeben können, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Dienststelle in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Fahrzeugführer mutmaßlich unter Drogeneinfluss

 

WÜRZBURG/GROMBÜHL. Am Mittwoch, gegen 11.15 Uhr, unterzogen Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt den Fahrer eines VW-Golf in der Nürnberger Straße einer Verkehrskontrolle. Im Zuge derer zeigte der 35-Jährige Anzeichen für vorangegangenen Betäubungsmittelkonsum. Ein durch die speziell geschulten Beamten durchgeführter Test reagierte positiv auf entsprechende Stoffe. Der im Landkreis Würzburg wohnhafte Fahrzeugführer musste die Beamten zur Dienststelle begleiten, wo ein hinzugezogener Arzt eine Blutentnahme durchführte. Bestätigt sich hierdurch der Anfangsverdacht, wird ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Straßenverkehrsgesetz geführt.