TG 48 Triathleten dominieren Landesligaauftakt

TG 48 Triathleten dominieren Landesligaauftakt
Stefan Betz stürmt souverän zum Gesamtsieg 
Am vergangenen Samstag stand für das neu formierte Triathlon-Team der Turngemeinde der
erste Ligawettkampf in Weiden auf dem Programm. An den Start ging eine vierköpfige
Mannschaft rund um den Trainer David Kiesel. Mit am Start waren noch der Neuzugang Julian
Bohn und die Nachwuchsathleten und Brüder Christian und Stefan Betz. 
Gleich zum Einstieg in die Saison stand die technisch anspruchsvolle Sprintdistanz mit 750 m 
Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen auf dem Programm. Zudem 
wurde für diesen Wettkampf die Windschattenfreigabe erteilt. Das bedeutet, dass bei der 
Disziplin Radfahren der Windschatten des Vordermannes genutzt werden darf. Dieser Umstand 
erforderte eine genaue taktische Absprache im Team. Diese sah vor, dass das 
Turngemeindeteam im besten Fall nach dem Schwimmen geschlossen auf die Räder wechseln 
sollte um ihre Stärken auf dem Rad gemeinsam nutzen zu können. 
Schließlich fiel um 11:30 Uhr der Startschuss. Geschwommen wurde im Freibad. Die Taktik,
welche die Schweinfurter im Vorfeld besprochen hatten, ging perfekt auf. Nach regelmäßigem
Rotieren im Schwimmbecken wechselte das Team tatsächlich geschlossen aufs Rad. Dort
bildeten sie zunächst ihren eigenen Zug und hetzten der Führungsgruppe hinterher. Nach
kurzer Fahrt verschärften Christian und Stefan Betz das Tempo und schlossen auf die in
Führung liegende Radgruppe auf. David Kiesel und Julian kontrollierten weiterhin die
Verfolgergruppe. Mit viel Mut im Gepäck entschloss sich Stefan Betz, aus der Führungsgruppe
nach vorne auszureißen. Für Stefan zeichnete bereits im Wintertraining ab, dass er zu sehr
guten Radleistungen fähig sein sollte. Dies bewahrheitete sich dann gleich im ersten
Ligawettkampf. Niemand aus der Spitzengruppe, auch nicht sein Bruder Christian, konnten dem
Antritt trotz Windschattenfreigbe folgen. So fuhr Stefan alleine an der Spitze, Christian in der
ersten, David und Julian in der zweiten Verfolgergruppe. 
Schließlich wechselte Stefan in Führung liegend auf die 5 Kilometer lange Laufstrecke, konnte
die Platzierung halten und holte im ersten Landesliga-Rennen sogar den Gesamtsieg. Sein
Bruder Christian behauptete sein Position im ersten Verfolgerfeld und lief auf Rang 5 ins Ziel.
Julian und David komplettierten den Reigen auf Rang 6 und 7. In der Tabelle liegt das Team der
Turngemeinde-Triathleten damit auf Rang 1. 
„Wir wussten dass wir ein konkurrenzfähiges Team am Start haben“ so Trainer Kiesel „aber dass
die beiden Betz-Brüder so zuschlagen würden, war nicht zu erwarten. Zudem es für Christian
der erste Triathlon überhaupt war“. 
Laut Abteilungsleiter Marcus Schmidt sollte das neue Team in der ersten Saison eigentlich erst
Erfahrungen im Ligabetrieb sammeln und der Nachwuchs erstmals Wettkampfhärte erfahren.
„Nun weiß die Konkurrenz um die Stärke der TG-Athleten. In den verbleibenden drei
Ligawettkämpfen sind die Rollen nun klar verteilt“ so Schmidt. Die TG´ler wollen nun mehr,
nämlich bei der Meisterschaft ein Wörtchen mitreden und den Aufstieg in die Bayernliga
schaffen. Die perfekten Ausgangsbedingungen hierfür haben sie am Wochenende geschaffen.
(Text und Bild: TG SW, Abtl. Laufen-Triathlon, im Bild vlnr David Kiesel, Julian Bohn, Christian Betz, Stefan Betz)