Goalie verlässt Mighty Dogs

Nach Dion Campbell verlässt ein weiterer Aufstiegsheld die Mighty Dogs

Er kam zur Spielzeit 2011/2012 von den Selber Wölfen an den Main. "Er bringt alle Anlagen mit, die wir uns erhofft und erwartet haben. Er ist sehr gut ausgebildet und vor allem von seiner Art und Spielweise her sehr unaufgeregt. Dadurch passt er hervorragend in das Mannschaftsgefüge", schwärmt Sportdirektor Steffen Reiser von der neuen Nummer eins, die auf Varian Kirst (jetzt beim Oberligisten Adendorf) folgte – so wurde Benjamin Dirksen damals vorgestellt. Es ist also Benjamin Dirksen, der den Verein leider nach insgesamt sieben Spielzeiten verlassen wird. Nach dem damaligen Rückzug aus der Oberliga in die Landesliga ging Benni für eine Saison zu den Wiehl Pinguins. Nach dieser Saison wurde er wieder zum Mighty Dog und hat sich zum Ziel gesetzt: den Aufstieg in die Bayernliga! Im dritten Jahr der Landesliga mit ihm hatte es dann auch endlich geklappt.

„Benni ist ein hervorragender Keeper. Er strahlte stets Ruhe aus und war oftmals ein Fels in der Brandung. Durch seine Save´s, gerade in der vergangenen Aufstiegsrunde, hat er die Mannschaft im Spiel gehalten. Es ist natürlich Schade, dass er uns verlassen wird. Auch die Fans werden sicherlich enttäuscht sein. Wir wünschen Benni aber natürlich alles Gute bei seinem neuen Verein.“, so der erste Vorstand, Sergei Chevalier.

Wohin der 29-jährige aus Gummersbach stammende Goalie wechselt, wird der neue Verein zeitnah bekannt geben.

Natürlich möchte sich Benni nochmal an die Fans wenden: „Ich wollte mich bei euch Fans für die Unterstützung der ganzen Jahre bedanken. Es war für mich kein leichter Entschluss zu gehen, doch es ist auch mal Zeit für was Neues. Ich wünsche euch alles Gute und dem Team vor allem viel Glück für die nächste Saison. Danke nochmalig an jeden einzelnen von euch!“

Wir sagen DANKE für viele Jahre im Trikot der Mighty Dogs und etliche unvergessliche Momente auf und neben dem Eis. Viel Erfolg bei deinem neuen Verein.

 

Marina Kretzschmar
Öffentlichkeitsarbeit der Schweinfurt Mighty Dogs

 

Bilder : Dogs