Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 25.05.2018

Bad Kissingen

 

Unfallflucht

 

Am Donnerstagmittag, in der Zeit von 12.00 Uhr bis 12.30 Uhr, parkte ein 65-Jähriger seinen Pkw ordnungsgemäß auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Steubenstraße. Zum Abstellzeitpunkt war der Pkw noch unbeschädigt. Als er um 12.30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkam stellte er fest, dass der Pkw im Bereich des hinteren linken Radkasten verkratzt war. Ein unbekannter Fahrzeugführer parkte vermutlich mit seinem Fahrzeug aus und beschädigte dabei den Pkw des 65-Jährigen. Der Schaden wird auf circa 500,- Euro geschätzt. Zeugen, welche eventuell den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.

 

 

Wildunfall

 

Am Donnerstagabend, gegen 21:50 Uhr, befuhr ein 63-Jähriger mit seinem Pkw die Staatsstraße 2291 von Bad Kissingen in Richtung Albertshausen. Etwa 150 Meter vor der Einmündung nach Albertshausen kreuzte ein Rehbock von links nach rechts die Fahrbahn, wurde vom Pkw erfasst und anschließend wieder in den rechten Straßengraben geschleudert. Aufgrund des Zusammenpralls verendete das Tier an der Unfallstelle. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf circa 1.000,- Euro.

 

 

Drei Fahrzeuge beschädigt

 

Eine junge Frau rangierte am Donnerstagmorgen auf dem Tegut-Parkplatz im Riedgraben mit ihrem Fahrzeug rückwärts aus einer Parklücke heraus. Dabei übersah sie den einen geparkten Roller und touchierte diesen leicht. Dieser fiel daraufhin gegen einen daneben ordnungsgemäß geparkten Pkw. Durch dieses Ausparkmanöver entstand an den drei beteiligten Fahrzeugen ein Schaden von circa 800,- Euro.

 

 

Beziehungsstreit endet mit Beleidigung von Streifenbeamten

 

Am Freitag, nach Mitternacht, verständigte ein junger Mann die Polizeiinspektion Bad Kissingen. Er musste flüchten, da sich seine Ex-Freundin nach wie vor in seiner Wohnung aufhält und ausflippte, nachdem sie dem Alkohol zugesprochen hatte. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung verhielt sich die alkoholisierte, junge Frau äußerst aggressiv und hysterisch. Es war nicht möglich mit ihr ein Gespräch zu führen und zudem beleidigte sie die Streifenbeamten verbal. Die junge Frau wurde dann durch eine Verwandte abgeholt, so dass der junge Mann in seine Wohnung zurückkehren konnte. Es wurden nun Ermittlungen wegen Beleidigung gegen die junge Frau aufgenommen.

 

Nach Unfallflucht Zeugen gesucht

 

Eine 41-Jährige befuhr mit ihrem Pkw Mazda am Donnerstag, gegen 18.00 Uhr, im Stadtteil Garitz die Straße Im Krautgarten, als ihr ein schwarzer Klein-Pkw entgegen kam. Obwohl sich beide Fahrzeuge im Begegnungsverkehr touchierten, setzte der Fahrer des schwarzen Klein-Pkw seine Fahrt in Richtung Bachäckerstraße fort, ohne sich um den Schaden von circa 1.000,- Euro zu kümmern. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen sucht nun unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 um Hinweise aus der Bevölkerung, die zum Unfallverursacher führen könnten.

 

 

Ausweispapiere werden vermisst

 

Am Donnerstagabend erschien ein Rentner, der sich derzeit zur Kur in der Luitpoldklinik aufhält, auf der Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen und teilte mit, dass er seine Mäppchen mit diversen Ausweispapieren vermisst. Der oder die ehrliche Finder/-in möchten dieses beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen oder bei der Dienststelle der Polizei abgeben.

 

 

Burkardroth

 

Wieder wurden Materialien entwendet - erneuter Zeugenaufruf

 

In der Zeit von Mittwoch, 12.00 Uhr, bis Donnerstag, 07.00 Uhr, wurde von einem Firmengrundstück im Ortsteil Zahlbach, in der Straße „Am Mühlengrund“,  250 Kilogramm Bleilappen sowie 40 Kilogramm Kupferbleche im Wert von insgesamt 450,- Euro entwendet. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 um Hinweise aus der Bevölkerung, die etwas Auffälliges oder gar den Abtransport beobachten konnten.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich bereits am Mittwoch zur Mittagszeit im Ortsteil Waldfenster. Dort wurden u. a. Kupferrohre sowie Aluminiumteile entwendet. Eventuell könnte hier ein Tatzusammenhang bestehen.

 

 

Wildunfall

 

Am Freitag, gegen 00.20 Uhr, befuhr eine Peugeot-Fahrerin die Staatsstraße 2290 von der Lauterer Kreuzung in Richtung Burkardroth. Etwa 500 m nach der Kreuzung wechselten zwei Wildschweine von rechts auf die Straße. Ein Tier wurde vom Pkw erfasst und nach rechts von der Straße geschleudert. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.500,- Euro.

 

Pressebericht PI Hammelburg vom 25.05.2018

 

Unfall bei regennasser Fahrbahn

 

Wittershausen, Lkr. Bad Kissingen: Am Donnerstag, gegen 18:30 Uhr, kam es in Wittershausen zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen.

Ein 18-jähriger Opel-Fahrer wollte von der Auraer Straße in die Garitzer Straße in Richtung Bad Kissingen einbiegen. Aufgrund zu hoher Geschwindigkeit kam er auf regennasser Fahrbahn nach rechts aus der Kurve. Durch das Gegenlenken geriet er in den Gegenverkehr und stieß mit einer entgegenkommenden VW-Fahrerin zusammen. Die Fahrerin des VW wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Der Schaden beläuft sich am VW auf ca. 10.000 Euro und am Fahrzeug des Unfallverursachers auf ca. 5.000 Euro.

 

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

 

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Am 24.05.2017, gegen 19:20 Uhr, wurde eine allgemeine Verkehrskontrolle durchgeführt. Im Rahmen dessen stellten die Beamten fest, dass der 29-jährige Pkw-Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis hat.

Den 29-Jährigen erwartet deshalb eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

 

 

Kunstfigur gestohlen

 

Oberthulba-Wittershausen, Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit zwischen dem 21.05.2018, 09:00 Uhr und dem 23.05.2018, 07:00 Uhr, wurden in Wittershausen in der Ringstraße eine steinerne Kunstfigur in Form eines Löwen vom Eingangsbereich eines Anwesens gestohlen.

Der Schaden beträgt ca. 50 Euro.

Die Polizei Hammelburg bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 09732-9060.