Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Kissingen und Hammelburg vom 27.05.18

Bad Kissingen

 

Hausfriedensbruch

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kletterten ein junger Mann und seine Freundin auf den Fluchtbalkon einer Schule in Bad Kissingen. Der junge Mann wollte seiner Freundin seine alte Schule zeigen. Beide wurden hierbei allerdings von einem Zeugen beobachtet. Der Zeuge verständigte daraufhin die Polizei, welche das junge Paar noch vor Ort antreffen konnte. Gegen die beiden Heranwachsenden wurde Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstattet. 

 

 

Tankbetrug

 

Am Samstagabend, gegen 17:25 Uhr, betankte ein zunächst unbekannter Täter an einer Tankstelle in der Erhardstraße in Bad Kissingen seinen Pkw VW mit Dieselkraftstoff im Wert von 64,51 Euro und entfernte sich anschließend, ohne seine Tankschuld beglichen zu haben. Ein Angestellter der Tankstelle konnte sich jedoch ein Teilkennzeichen des geflüchteten Fahrzeugs merken und verständigte die Polizei. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte ein 49-Jähriger aus Bad Kissingen als Täter ermittelt werden.

 

 

Pkw verkratzt

 

Am Samstagnachmittag in der Zeit von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr, zerkratzte im Lönsweg ein bislang unbekannter Täter mit einem spitzen Gegenstand einen dort parkenden VW Golf. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.

 

 

Pkw durch Stein beschädigt

 

Am Samstagnachmittag wurde bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen wegen Sachbeschädigung an seinem Pkw. Laut dem Geschädigten stand sein Pkw Renault am Samstag, den 26.05.2018 in der Zeit von 11:30 - 16:00 Uhr in der Promenadenstraße in Bad Kissingen. In diesem Zeitraum wurde das Dach des Fahrzeugs von einem bislang unbekannten Täter mittels eines Steinbrockens beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter Tel. 0971/7149-0 entgegen.

 

 

Burkardroth

 

Wildunfall

 

Am Sonntagmorgen befuhr ein 30-Jähriger mit seinem Pkw Skoda die Staatsstraße 2290 von Hassenbach kommend in Richtung Katzenbach. Kurz vor dem Ortseingang querte plötzlich ein Reh von links die Fahrbahn und wurde vom Pkw erfasst. Das Reh blieb verletzt im Graben liegen und musste von den eingesetzten Polizeibeamten von seinem Leiden erlöst werden. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

 

 

Münnerstadt

 

Wildunfall

 

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag fuhr ein 56-Jähriger mit seinem VW Golf von Brünn kommend in Richtung Kleinwenkheim. Etwa auf halber Strecke zwischen den beiden Ortschaften querte plötzlich von links ein Reh die Fahrbahn. Dieses wurde vom Pkw erfasst und getötet. Am VW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

 

 

Fußgänger von Pkw angefahren

 

Am Samstagmittag, gegen 14:00 Uhr, wurde bei einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Unteren Au in Münnerstadt ein Fußgänger leicht verletzt. Ein 70-Jähriger war mit seinem Pkw Audi auf dem Parkplatz unterwegs und wollte vorwärts in eine Parklücke einfahren. Beim Einbiegen in die Parklücke übersah er einen 76-Jährigen, welcher zu Fuß über den Parkplatz lief, touchierte diesen mit der rechten Fahrzeugfront und überrollte den rechten Fuß des 76-Jährigen, wodurch dieser zu Boden stürzte. Der 76-Jährige wurde anschließend vom verständigten Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Neustadt verbracht. Glücklicherweise erlitt der Fußgänger nur leichtere Verletzungen, so dass er das Krankenhaus noch am gleichen Tag wieder verlassen konnte. Gegen den 70-Jährigen Audifahrer wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.  

 

 

Pkw auf Parkplatz angefahren und geflüchtet

 

Am Samstagmittag in der Zeit von 13:30-13:40 Uhr, parkte ein 78-Jähriger seinen Pkw BMW auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Unteren Au in Münnerstadt. Als der 78-Jährige nach seinem Einkauf zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er einen Schaden an der hinteren Stoßstange fest. Offensichtlich hatte ein bislang unbekannter Täter mit seinem Pkw beim Ausparken, den BMW des 78-Jährigen beschädigt und war weitergefahren, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000,- Euro. Sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter Tel. 0971/7149-0 entgegen.

 

 

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 27.05.2018

 

Mit Quad ohne Zulassung und Führerschein unterwegs

 

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen - Eine Streifenbesatzung wurde am Samstag um 21.40 Uhr bei Elfershausen auf eine Personengruppe aufmerksam, die sich unterhalb der Autobahnbrücke aufhielt. Als sie sich auf einem Feldweg näherten, kam gerade ein junger Mann mit einem Quad hinzu. Im Rahmen der folgenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 20jährige Fahrer nicht im Besitz des erforderlichen Führerscheins ist. Außerdem war sein Gefährt weder zugelassen noch versichert. Der Staatsanwaltschaft wird deshalb eine entsprechende Anzeige vorgelegt.

 

 

Radfahrer gestürzt und verletzt

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen - Mit seinem Fahrrad war ein 46-jähriger Mann am Samstagabend in Hammelburg auf dem Ofenthaler Weg in Richtung Stadtmitte unterwegs. Als er auf der Gefällstrecke nach rechts in die Bonifatiusstraße abbiegen wollte, bremste er sein Bike ab. Eine falsche Dosierung und die vermutliche Verwechslung der Bremshebel führte zu einem Sturz auf die Fahrbahn. Da der Mann einen Helm trug, zog er sich nur Schürfwunden im Bereich des Kinns und der Arme zu. Deren Behandlung erfolgte nach einem Transport mit dem Krankenwagen nach Bad Kissingen im dortigen Krankenhaus. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

 

 

Unfallzeuge war alkoholisiert mit Pkw unterwegs

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen - Den Sturz des Radfahrers im Ofenthaler Weg hat ein Autofahrer zufällig beobachtet. Im Rahmen seiner Befragung stellte der Polizeibeamte bei ihm deutlichen Alkoholgeruch fest. Nachdem ein durchgeführter Test einen Wert von knapp über 0,5 Promille ergab, wurde eine Blutprobe im Krankenhaus entnommen. Sollte sich bei deren Untersuchung der Wert bestätigen, ist die Folge für den 58jährigen Mann ein Fahrverbot mit Bußgeld. 

 

 

Unfall mit Rehbeteiligung

 

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen - Mit einem Pkw war ein junger Mann am Samstag gegen 23.30 Uhr auf der Staatsstraße von Oberthulba in Richtung Hassenbach unterwegs, als plötzlich ein Reh von rechts kommend die Straße querte. Das Tier wurde nach einem Anprall im Frontbereich nach links in den Straßengraben geschleudert und hatte sich bis zum Eintreffen der Streifenbesatzung bereits in Richtung Wald geschleppt. Bei der Absuche konnte der schwerverletzte Rehbock gefunden und erlöst werden. Am beteiligten Opel entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 300,- Euro.