Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 29.05.2018

Bad Kissingen

 

Parkrempler

 

Am Montagnachmittag, gegen 15:20 Uhr, ereignete sich in der Bachstraße ein Verkehrsunfall. Ein VW-Fahrer touchierte beim Einparken mit seinem Fahrzeug einen ordnungsgemäß geparkten Audi und beschädigte diesen dabei. Da der Fahrzeugführer des Audis nicht vor Ort war, verständigte der VW-Fahrer die Polizei. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von circa 1.600,- Euro.

 

 

Parkendes Fahrzeug beschädigt

 

Ein 39-jähriger Daimler-Fahrer übersah am Montagabend, gegen 18.00 Uhr, im Stadtteil Hausen in der Straße „Am Schönborn“ beim Rückwärtsrangieren den dahinter geparkten Pkw VW Passat einer 44-Jährigen. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Vor Ort wurden zur Schadensregulierung die Personalien ausgetauscht. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

 

 

Weiterfahrt unterbunden

 

Eine zivile Streifenbesatzung führte am Montagabend im Stadtteil Reiterswiesen bei einem 48-Jährigen Fahrzeugführer eine Verkehrskontrolle durch. Dabei stellten die Beamten Anzeichen eines vorausgegangenen Drogenkonsums fest. Der Fahrer verzichtete auf einen Drogenvortest, woraufhin eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und die Auswertung der Blutprobe wird ergeben, ob er eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung erhält.

 

 

Unfall in direkter Nähe zur Polizei

 

Am Montagabend bog eine 24-jährige VW-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug vom Geschwister-Scholl-Platz nach links in die Kasernenstraße ein. Hierbei übersah sie das von links kommende und vorfahrtsberechtigte Fahrzeug Ford einer 29-Jährigen. Bei der Kollision entstand ein Schaden von circa 7.000,- Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

 

Jugendlicher hat Drogen bei sich

 

Am Montagnachmittag fiel den Zivilbeamten der Polizeiinspektion Bad Kissingen in einer Parkanlage in der Nähe des Zentralparkhauses eine Gruppe Jugendliche auf. Als einer von ihnen die Beamten erkannte, packte er hastig seine Sachen zusammen und versuchte wegzulaufen. Nach kurzer Verfolgung konnte er gestoppt werden. Der Grund seines Fluchtversuches war schnell gefunden. Er hatte eine kleine Menge Marihuana und einen Crusher bei sich. Der Jugendliche wurde dann an seine Eltern übergeben. Es werden nun Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz geführt.

 

 

Betrunken und ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs

 

Einer aufmerksame Zeugin wurde am Montagnachmittag in einem Discounter auf einem Mann aufmerksam, der stark schwankte und beim Bezahlen mit Karte Probleme beim Eintippen der PIN hatte. Dieser fuhr anschließend mit seinem Fahrzeug fort. Die Zeugin meldete dies der Polizei und eine Streifenbesatzung begab sich, nachdem sie eine Beschreibung des Mannes erhalten hatte, an die Halteranschrift. Er konnte angetroffen werden und gab an, dem Alkohol zugesprochen zu haben. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 3,14 Promille. Zudem stellte sich heraus, dass er seit zwei Jahren nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Es werden nun Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis geführt.

 

 

Parkendes Fahrzeug wurde In der Au beschädigt

 

Eine 60-Jährige parkte am Freitag, in der Zeit von 07.45 Uhr bis 17.30 Uhr, ihren silbernen Pkw Opel Astra auf dem Parkplatz In der Au. Im Unfallzeitraum streifte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beim Ein- oder Ausparken das geparkte Fahrzeug und fuhr anschließend davon, ohne sich um den Schaden von circa 300,- Euro zu kümmern. Zeugen, die im Tatzeitraum ebenfalls In der Au waren und Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen zu melden.

 

 

Thermomix bestellt, bezahlt und nie erhalten

 

Am Montag erstattete eine 33-Jährige Anzeige bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen, da sie für ihren Arbeitgeber Mitte April einen Thermomix im Wert von knapp 900,- Euro bestellte und dieser trotz sofortiger Zahlung nicht geliefert wurde. Derzeit ist davon auszugehen, dass der Thermomix in einem sogenannten Fake-Shop bestellt wurde. Es werden nun Ermittlungen wegen Warenbetruges geführt.

 

 

Handy aufgefunden

 

Am Sonntagabend fand eine junge Frau auf einer Bank im Rosengarten ein Smartphone und gab dieses vorbildlich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen ab. Kurze Zeit später gab eine Rentnerin eine Verlustanzeige auf, da sie ihr Handy verloren hatte. Die Beamten konnten aufgrund der Umstände schnell das verlorene Handy an die Eigentümerin übergeben.

 

Burkardroth

 

Verkaufsgespräch endet mit geröteter Wange

 

Im Ortsteil Gefäll endete am Montag ein Verkaufsgespräch eines Staubsaugervertreters mit einem Kunden mit einer geröteten Wange des Verkäufers. Wie genau es zu der tätlichen Auseinandersetzung kam, muss noch geklärt werden.

 

 

Münnerstadt

 

Schloss von Unbekannten zugeklebt

 

In der Zeit von Sonntagnachmittag, 15.00 Uhr, bis Montagmorgen, 09.15 Uhr, wurde das Schloss des Garagentores eines Anwesens in der Friedrich-Rückert-Straße 21 von einem bisher unbekannten Täter mittels eines Klebers unbrauchbar gemacht. Der Besitzer des Garagentores muss nun ein neues Schloss einbauen lassen. Wie hoch die Kosten hierfür sind, ist derzeit noch nicht bekannt. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Maßbach

 

Sachschaden und totes Wildschwein

 

Am Dienstag, gegen 01.10 Uhr, befuhr ein 20-jähriger mit seinem Pkw Skoda die Staatsstraße St 2281 von Maßbach in Richtung Poppenlauer, als ein Wildschwein die Fahrbahn querte. Durch die Kollision wurde das Tier in den Straßengraben geschleudert, wo es verendete. Am Fahrzeug entstand Schaden von circa 2.000,- Euro.

 

 

Abgemeldetes Fahrzeug auf öffentlichem Verkehrsgrund

 

Auf einen Rentner in Poppenlauer kommt nun eine Anzeige nach dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz zu, da er sein abgemeldetes Fahrzeug auf öffentlichem Verkehrsgrund abgestellt hat.

 

 Pressebericht PI Hammelburg vom 29.05.2018

 

Unfall mit Verletzten

 

Trimberg, Lkr. Bad Kissingen: Zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen ist es am Montag, gegen 17.30 Uhr, auf der Bundesstraße 287 gekommen. Von Trimburg kommmend in Richtung Elfershausen wollte ein Verkehrsteilnehmer an der Einfahrt zur Trimburg rechts abbiegen und reduzierte seine Geschwindigkeit.

Eine 44-jährige Jaguar-Fahrerin erfasste die Situation zu spät und musste stark abbremsen. Die nachfolgenden zwei Fahrzeuge, ein Seat und ein Fiat, konnten nicht mehr bremsen und fuhren jeweils ins Heck des vorderen Pkw.

Bei dem Unfall wurden 4 Personen leicht verletzt und vorsorglich durch den Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. 

Der Gesamtschaden wird auf ca. 12.000 Euro geschätzt. Das THW Bad Kissingen war zufällig an der Unfallörtlichkeit sicherte die Unfallstelle umgehend ab.

Die Feuerwehr Trimburg war mit 6 Mann und die Feuerwehr Elfershausen mit 2 Mann vor Ort und übernahmen die Verkehrslenkung sowie das Binden der ausgelaufenen Flüssigkeiten.

 

Dreister Diebstahl

 

Diebach, Lkr. Bad Kissingen: Am Montag, in der Zeit von 8:00 Uhr bis 13:30 Uhr,

hat ein bislang Unbekannter in der katholischen Kirche eine Spendenbox, einen Kummerkasten und einen Opferstock aufgebrochen. Neben dem Beuteschaden von ca. 35 Euro entstand ein Sachschaden von ca. 50 Euro.

Hinweise an die Polizei Hammelburg unter Tel. 09732 / 9060.

 

Fahndungstreffer

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Ein 25-jähriger Opel-Fahrer wurde am Montag, gegen 14.45 Uhr,  einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung seiner vorgezeigten ausländischen Fahrerlaubnis stellten die Beamten fest, dass der Fahrer nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und die nicht gültige  Fahrerlaubnis einbehalten. Eine Über- prüfung der weiteren Fahrzeuginsassen  ergab weiterhin, dass ein 53-jähriger ausländischer Staatsbürger per Haftbefehl gesucht wurde. Er verbrachte die Nacht bei der PI Bad Kissingen und wird dann dem Amtsgericht vorgeführt.