Zwei weitere Verlängerungen bei den Mighty Dogs – einer geht

In den vergangenen Tagen musste man den schmerzlichen Abgang von Benni Dirksen vermelden. Heute hingegen können wir endlich wieder erfreuliche Nachrichten veröffentlichen.

Er zählt zu erfahrensten Spieler aus dem vergangenen Kader und hat unter anderem Erfahrung aus der zweiten Bundesliga. 40 Jahre alt und noch kein bisschen müde: Stephen Heckenberger, auch liebevoll „Specht" gerufen, bleibt ein weiteres Jahr im Kader der Mighty Dogs.

Zum Neustart 2014/2015 übernahm „Specht“ die Mighty Dogs als Headcoah und führte die Mannschaft in der Hauptrunde auf Tabellenplatz 5. In den folgenden drei Spielzeiten war Stephen Heckenberger wieder aktiv auf dem Eis unterwegs. Die Spielzeit 2017/2018 begann für „Specht“ mehr als ordentlich. Durch seinen Einsatz und Willen überzeugte er auch seine Kritiker. Allerdings nicht für lange: beim Gastspiel in Dingolfing verletzte sich Stephan schwer an der Hand und konnte erst im Januar wieder voll einsteigen: „Ich möchte diese Saison von jeglichen Verletzungen natürlich verschont bleiben und für mich gibt es nur ein Ziel: mit der Mannschaft Platz 8 erreichen!“

Neben Stephen Heckenberger hat auch Maximilian Rabs für die kommende Bayernliga-Saison verlängert. Im August 2015 äußerte sich der 30-jährige Schweinfurter bei seiner Vertragsverlängerung auf die Frage, was er denn denke, wenn er zum Check ansetzt, wie folgt:
„Das haben wir früher unter Sergej Wassmiller gelernt: Auf dem Eis gibt es keine Freunde! Da denk ich mir einfach: Zusammen fahren!“ Er hielt auch diese Saison sich daran und fuhr seine Checks. „Maxi Rabs ist ein robuster Stürmer, der auch mal dahin geht, wo es weh tut. Wir freuen uns, dass auch er sein Vertrag verlängert hat!“, so Sergei Chevalier. Allerdings wird Maxi Rabs beruflich nur bedingt zur Verfügung stehen und viel mehr in der EinsBe-Vertretung der Mighty Dogs auflaufen.

Wir freuen uns, dass Rabs und Heckenberger weiterhin das Trikot der Mighty Dogs tragen werden und wünschen beiden natürlich eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison!

Vom Main an die Saale

Wie oben bereits erwähnt oder auch schon in den sozialen Netzwerken zu lesen: es haben nicht nur zwei verlängert, sondern es verlässt ein Spieler das Team. Neben Benni Dirksen wird auch Jonas Manger künftig nicht mehr für die Mighty Dogs auflaufen und hat sich den Kissinger Wölfen angeschlossen. Wir danken für seinen Einsatz und wünschen ihm alles Gute.

 

 Das Vorbereitungsprogramm lautet also wie folgt:



Freitag, den 14.09.2018, um 20 Uhr: Mighty Dogs - Höchstadt Alligators

Sonntag ,den 16.09.2018, um 18.30 Uhr: ESC Haßfurt Hawks - Mighty Dogs

Freitag, den 21.09.2018, um 20 Uhr: Mighty Dogs - Blue Devils Weiden

Sonntag, den 23.09.2018, um 18.30 Uhr: ERSC Amberg Wild Lions - Mighty Dogs

Freitag, den 28.09.2018, um 20 Uhr: Mighty Dogs  - ESC Haßfurt Hawks

Sonntag, den 20.09.2018, um 18 Uhr: Mighty Dogs - ERSC Amberg Wild Lions

Aktueller Mannschaftskader 2018/2019
Tor:
#31 Kevin Kessler

Verteidigung:
#51 Andi Kleider
#?? Lucas Kleider
#71 Maurice Köder
#85 Kevin Faust

Sturm:
#21 Marcel Grüner
#40 Stephen Heckenberger
#77 Stephan Trolda
#87 Maximilan Rabs
#97 Kevin Marquardt


Zugänge:
Lucas Kleider (eigene Jugend)

Abgänge:
Dion Campbell
Benjamin Dirksen
Jonas Manger


Bildquelle und Text
Marina Kretzschmar
Öffentlichkeitsarbeit der Schweinfurt Mighty Dogs