ILS zum Unwetter am 29.05.2018

Am Abend des 29.05.2018 wurde das Gebiet der ILS Schweinfurt von einem Unwetter überzogen. Bereits im Vorfeld wurde auf Grund entsprechender Vorwarnungen die ILS mit Kräften aus Rufbereitschaft, Unterstützungsgruppe, dienstfreien Disponenten, Leitstellenleitung und Systemadministration verstärkt. Insgesamt war die ILS mit 18 Mitarbeitern voll besetzt.

Ab 17:30Uhr wurden durch die ILS 423 Feuerwehr-Einsätze disponiert und alarmiert. Insgesamt gingen knapp 800 Anrufe in der Leitstelle ein.

 

Stand 23:45

 

 

Um 17:42 ging die erste Meldung über einen Keller unter Wasser in der Leitstelle ein. Bis 22 Uhr wurden von den Mitarbeitern hunderte Notrufe entgegengenommen und über 400 unwetterbedingte Feuerwehreinsätze disponiert.

Insgesamt wurden 101 Feuerwehren im ILS-Bereich zum Einsatz gebracht. Die Mehrzahl der Einsätze wurde erforderlich durch eindringendes Wasser in Keller.

Einsatzschwerpunkt waren der Landkreis Schweinfurt, hier vor allem die Gemeinden Sennfeld, Gochsheim  sowie das Stadtgebiet Schweinfurt sowie der Landkreis Bad Kissingen.