Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier: Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Würzburg

Einen Überraschungsbesuch im Rathaus der Stadt Würzburg machte
Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier mit Gattin Elke
Büdenbender am gestrigen Donnerstag. Bevor er das 30. Africa Festival
offiziell eröffnete, besuchte er den historischen Wenzelsaal im Herzen
Würzburgs und trug sich in das Goldene Buch der Stadt ein. Der
Bundespräsident freute sich, wieder einmal Würzburg zu besuchen und
lobte Würzburgs Engagement für Frieden, Völkerverständigung und
Demokratie. 
Oberbürgermeister Christian Schuchardt überreichte dem
Bundespräsidenten bei diesem Anlass den *Tanzenden Schäfer“. Der
*Tanzende Schäfer“ wurde als Porzellanstatuette nach Vorlage einer
Rokoko-Skulptur von Ferdinand Tietz aus dem Hofgarten Veitshöchheim
gefertigt und wird seit 1980 BürgerInnen wie auch berühmten Gästen der
Stadt verliehen.

BU: Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier trägt sich in das
Goldene Buch der Stadt Würzburg ein. Stehend v.li: Bürgermeister Dr.
Adolf Bauer, Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Elke Büdenbender,
Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake

BU: Der *Tanzende Schäfer“ wird auch berühmten Gästen der Stadt
verliehen. Oberbürgermeister Christian Schuchardt (2. v.re.) überreichte
ihn an Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier (2.v.li.) und dessen
Gattin Elke Büdenbender (3.v.li.). Mit dabei (li.) Bürgermeister Dr.
Adolf Bauer und (re.) Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake.

Foto: Claudia Lother