Kickers erhalten DEKRA-Zertifizierung für ihr Sicherheitsmanagement

Der FWK hat das Zertifikat der DEKRA Certification GmbH erhalten, die der FC Würzburger Kickers AG bescheinigt, dass sowohl die FLYERALARM Arena als auch die Geschäftsstelle am Mittleren Dallenbergweg ein systematisches und nachhaltiges Sicherheitsmanagementsystem eingeführt hat und aufrechterhält, um die gesetzlichen und verbandlichen Verpflichtungen (Deutscher Fußball-Bund / Deutsche Fußball Liga) zur Sicherheit in den Stadien erfüllen zu können. Das Zertifikat ist bis zum 31. Dezember 2019 gültig.

 

Im Rahmen einer vom DFB vorgegebenen Sicherheitsmanagement-Qualifizierungsvorgabe hatten die Rothosen eine Sicherheitsqualifizierung durchlaufen. Dazu gehörte eine Implementierungs-, eine Auditierungs- und eine Zertifizierungsphase. Die Zertifizierung fußt auf einer teilnehmenden Beobachtung am Spieltag, bei dem zwei Auditoren die Organisation, Abläufe und Kommunikationswege überwacht hatten. Anschließend weilten die beiden Auditoren zwei Tage in der Geschäftsstelle, wo alle Beteiligten, die primär und sekundär in die Sicherheitsorganisation eingebunden sind, befragt wurden.

 

„Wir sind stolz, dass wir die Anforderungen der DEKRA an diesem Standort weit über die Vorgaben für die 3. Liga hinaus erfüllen und die Nebenabweichungen bereits behoben werden konnten“, sagen FWK-Veranstaltungsleiter Johannes Popp und Sicherheitsbeauftragter Benjamin Hirsch unisono: „In den vergangenen Jahren ist es am Dallenberg – mit Ausnahme weniger pyrotechnischer Vorfälle, die generell schwierig zu verhindern sind – zu keinerlei Problemen gekommen. Wir tun alles dafür, dass dies auch in Zukunft so bleibt.“