Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 01.06.2018

Bad Kissingen

 

Mountainbike entwendet

 

Am Dienstagnachmittag schloss eine 19-Jährige ihr blau-weißes Mountainbike der Marke „Bulls“, im Wert von 250,- Euro, neben dem Radweg unterhalb des Terrassenschwimmbads mit einem Spiralschloss an einen Baum ab. Anschließend besuchte die junge Frau das Freibad. Als sie am frühen Abend zu dem Baum zurückkehrte, fand sie weder ihr Fahrrad, noch das Schloss vor. Es wurden Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet. Hinweise auf den oder die Täter nimmt die hiesige Polizeidienststelle unter der Tel.-Nr. 0971/7149-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Vandalismus an zwei Bauwagen

 

Am frühen Donnerstagmorgen konnte ein Zeuge beobachten, wie mehrere grölende junge Männer zu einem Bauwagen südlich von Garitz liefen. Der Bauwagen wurde von den Männern massiv angegangen und teilweise zerlegt. Dann zogen die Männer weiter in Richtung Waldstück. Die hinzugerufenen Streifenbeamten der hiesigen Dienststelle konnten im Rahmen der Fahndung in Tatortnähe mehrere Personen feststellen, denen die Tat zugeordnet werden konnte. Weiterhin konnte in dem Waldstück ein Waldarbeiterwagen festgestellt werden, der ebenfalls mit massiver Gewalteinwirkung angegangen und teils zerstört worden ist. Der Sachschaden dürfte sich jeweils auf mehrere Hundert Euro belaufen. Es wurden Ermittlungen wegen Sachbeschädigungen eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Tel.-Nr. 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.

 

Fahren mit erloschener Betriebserlaubnis

 

Am Mittwochabend wurde ein Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen, da die Hinterachse des Fahrzeuges breiter als gewöhnlich war. Am Fahrzeug befand sich eine circa 3 cm breite Spurverbreiterung, welche nicht im Fahrzeugschein eingetragen war. Dies führt zu einem Erlöschen der Betriebserlaubnis. Die Halterin erschien am Folgetag nochmals auf der Dienststelle und zeigte ihr Fahrzeug vor, an dem welchem sie aufgrund der Aufforderung der Beamten die Spurverbreiterung entfernt hatte.

 

 

Mehr als ein dummer Jungen-Streich

 

Am Donnerstag, gegen 01.45 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Bürger, dass zwei junge Männer auf ihrer Kneipentour durch die Stadt zwei Buchs-Bäumchen vor einem Friseursalon in Theresienstraße aus den Übertöpfen nahmen und diese mit sich nahmen. Der Zeuge sprach die Beiden auf den Vorfall an, woraufhin sie die Bäumchen in der Schönbornstraße abstellten und ihre Kneipentour fortsetzten. Beim Abstellen der Bäumchen zerbrach ein Pflanztopf, so dass ein Schaden von circa 40,- Euro entstand. Die 17- und 22-jährigen Männer räumten im Beisein der Streifenbeamten die Tat ein und brachten das Diebesgut zurück an Ort und Stelle.

 

Ungebetene Gäste

 

Am Donnerstagmittag hielten sich zwei stark betrunkene Männer auf dem Gelände einer Tankstelle auf. Die beiden Männer hatten beide weit über zwei Promille, einer der beiden Männer blutete am Ellbogen und hatte sein weißes Hemd stark mit Blut verschmiert. Da sich die Gäste bereits eingeschüchtert fühlten und die beiden Männer der Bitte der Verkäuferin, die Tankstelle zu verlassen nicht nachkamen, erteilte eine hinzugerufene Polizeistreife den Männern einen Platzverweis. Die Männer folgten den Platzverweis und die Verletzung am Ellbogen stellte sich lediglich als leichte Schürfwunde heraus.

 

 

Alkoholisierte Jugendliche im Luitpoldpark

 

Eine Streifenbesatzung traf am Mittwochabend, gegen 21.00 Uhr, zwei junge Personen im Luitpoldpark an, die eine Flasche Wodka bei sich hatten. Dabei stellten sie fest, dass eine 16-Jährige sichtlich alkoholisiert war. Die Teenagerin gab an, den Wodka von ihrem Begleiter, einem 18-Jährigen, erhalten zu haben. Die Beamten führten mit dem jungen Mann ein belehrendes Gespräch, das dieses Vorgehen ein Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz darstellt.

 

 

Trunkenheitsfahrt verhindert

 

Während einer Streifenfahrt konnten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen einen 54-jährigen Mann in seinem Fahrzeug sitzend beobachten, wie er aus einer Flasche Bier trank. Die Beamten begaben sich daraufhin zum Fahrzeug und stellten fest, dass der Fahrzeugschlüssel steckte. Bei dem Mann wurde ein Alkoholtest durchgeführt und dieser ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,6 Promille. Daraufhin wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und dem Mann die Weiterfahrt unterbunden. Der Schlüssel wurde ihm nach Ausnüchterung wieder ausgehändigt.

 

 

Oldtimer beschädigt Skoda

 

Am Donnerstagabend befuhr ein Oldtimer-Lkw den Radweg von Bad Kissingen in Richtung Arnshausen, um zum Offroad-Camp zu kommen. Da es dort sehr eng zu ging, blieb der Lkw an einem abgestellten Pkw Skoda hängen und beschädigte diesen so schwer, dass er abgeschleppt werden musste. Der Lkw kam ohne Schaden davon.

 

 

Rücksichtloses Verhalten auf dem Ostring

 

Am Mittwoch, gegen 17.40 Uhr, befuhr ein 37-Jähriger mit seinem Fahrzeug Peugeot den Ostring auf der linken Fahrspur. Nach der Lichtzeichenanlage zum Terrassenschwimmbad überholte ein junger Porsche-Fahrer das Fahrzeug Peugeot auf der rechten Fahrspur und scherte dann rücksichtslos vor dem Peugeot ein, so dass der Fahrer nur durch starkes Bremsen einen Zusammenstoß verhindern konnte. Der Porsche-Fahrer fuhr dann mit hoher Geschwindigkeit weiter und überholte ungeniert vorausfahrende Fahrzeuge auf der linken und rechten Fahrspur. Gegen den 21-jährigen Fahrer werden nun Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung geführt.

 

Handy fehlt

 

Eine 63-Jährige erstattete Anzeige bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen, da ihr am Mittwochabend, gegen 20.30 Uhr, vor dem Eiscafe Bassanese das Handy aus der Gesäßtasche entwendet wurde. Während die Frau in der Schlange stand, wurde sie von einem bisher unbekannten Täter angerempelt, der ihr dann aus der rechten Gesäßtasche ihr silbernes Handy der Marke Samsung im Wert von 350,- Euro entwendete. Bei dem Täter handelte es sich um einen circa 25 Jahre alten, 175 cm großen, kräftigen, athletischen Mann mit südländischem Aussehen. Zeugen, die am Mittwochabend ebenfalls beim genannten Eiscafe waren und Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Bad Bocklet

 

Hasen ausgewichen - Fahrzeug total beschädigt

 

Der Polizeiinspektion Bad Kissingen erhielt am Donnerstagmorgen die Mitteilung, dass in den Saalewiesen, neben der Staatsstraße St 2292 ein total beschädigtes Fahrzeug abseits der Fahrbahn steht. Grund hierfür war, dass der Fahrer des Fahrzeugs Audi am Mittwoch, kurz vor Mitternacht, einem Hasen ausgewichen und dann von der Fahrbahn abgekommen war. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von circa 3.000,- Euro.

 

 

Burkardroth

 

Gut gemeint - aber nicht rechtens

 

In der Zeit von Mittwochabend, 23.00 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 08.00 Uhr, beschmierten ein oder mehrere unbekannte Täter die Schaufensterscheibe einer seit vier Jahren in Premich geschlossenen Bäckerei mit grüner Wachs-/Sprühfarbe und den Worten „Wir vermissen den Bäcker“. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Münnerstadt

 

Ohne Helm unterwegs

 

Am Donnerstagnachmittag, gegen 14.40 Uhr, trafen Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen einen 25-Jährigen auf der Bundesstraße B 287 an, wie er mit einem Kleinkraftrad unterwegs war und dabei keinen Helm trug. Zudem war an dem Fahrzeug kein Versicherungskennzeichen angebracht. Der junge Mann gab an, dass er das Fahrzeug soeben in Münnerstadt gekauft hat und nun zu seiner Wohnadresse in einem Nachbarlandkreis unterwegs war. Aufgrund des Feiertages habe er sich angeblich nicht um einen Helm bzw. um ein Versicherungskennzeichen kümmern können. Dies stellt einen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, die Straßenverkehrsordnung und die Fahrzeug-Zulassungsverordnung dar.

 

 

Nüdlingen

 

Verkehrsunfall

 

Am Mittwochnachmittag befuhr eine 26-jährige mit ihrem VW Golf die Kissinger Straße in Nüdlingen in Richtung Münnerstadt. Auf Höhe der Keltereistraße hielt sie an, um in diese abzubiegen. Gegenüber der Golf-Fahrerin hatte ein Paketbote seinen Citroen Kleintransporter in Fahrtrichtung Bad Kissingen angehalten. Der Paketbote ließ zunächst mehrere Fahrzeuge in Fahrtrichtung Bad Kissingen passieren. Dann fuhr er mit seinen Kleintransporter an. Auch die 26-jährige fuhr mit ihrem Golf an, um nach links abzubiegen. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. Ein Zeuge konnte den Unfall beobachten. Es werden jedoch weitere Zeugen, die Unfall beobachten konnten, gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Lkw stößt gegen Verkehrszeichen

 

Am Mittwochabend, kurz vor 20.00 Uhr, stieß ein 45-Jähriger mit seinem Lkw im Riedweg gegen das Verkehrszeichen „Vorfahrt achten“ und verbog dabei leicht dessen Mast. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 150,- Euro. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

 

Pressebericht PI Hammelburg vom 01.06.2018

 

Pkw kollidiert mit Reh

 

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Auf der Bundesstraße 287 von Hammelburg in Richtung Bad Kissingen erfasste am Freitag, gegen 01:35 Uhr, ein 23-jähriger Audi-Fahrer ein Reh. Das Tier wurde durch den Zusammenstoß getötet.

Der Jagdpächter wurde verständigt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.