Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 04.06.2018

Zu laut gefeiert

 

Mit mehreren Ruhestörungen mussten sich am Wochenende die Beamten der Polizei Bad Königshofen befassen. In Herbstadt sowie in Eyershausen beschwerten sich nachts Anwohner wegen zu lauter Musik. Die ausrückenden Beamten sorgten vor Ort für Ruhe bzw. beendeten die Veranstaltung.

 

Sachbeschädigung

 

Alsleben, Lkr. Rhön-Grabfeld

In der Zeit zwischen Mittwoch, dem 30.05.18 bis Freitag, den 01.06.18 wurde bei einem im Kapellenweg abgestellten Bagger eine Scheibe eingeschlagen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 300 EUR geschätzt. Zeugenhinweise werden an die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, erbeten.

 

Wiederholt ohne Führerschein unterwegs

 

Einen unbelehrbaren Fahrzeugführer zogen die Beamten am Freitagmittag aus dem Verkehr. Der 47-jährige BMW-Fahrer wurde von den Ordnungshütern innerhalb kurzer Zeit bereits zum 3. Male erwischt, wie er ohne eine gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Bei der Kontrolle zeigte der Mann - wie bereits die Male zuvor - seinen israelischen Führerschein vor. Da nicht zu erwarten war, dass der Mann einsichtig wird, wurde der Führerschein sichergestellt. Auf den Mann kommen nun mehrere Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu. Die Fahrzeughalterin muss ebenfalls mit Post von der Staatsanwaltschaft rechnen.

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

 

Am Freitagabend wurde in Sulzfeld der Fahrer eines Traktors einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle stellen die Beamten fest, dass der 51-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins war. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.

 

Illegale Müllentsorgung

 

Waltershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Eine illegale Abfallentsorgung wurde der Polizei auf dem Parkplatz an der St 2280 zwischen Waltershausen und der Schützenmühle gemeldet. Unbekannte haben dort zwei blaue Müllsäcke, gefüllt mit Essensresten, Verpackungsmaterial und Küchenabfällen, entsorgt. Zwei alte Reifen wurden ebenfalls gleich mit abgelagert. Die Straßenmeisterei Rödelmaier wurde zwecks Entsorgung des Müllbergs beauftragt.

 

Betrügerische Telefonanrufe

 

Eyershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Und wieder wurden der Polizei betrügerische Telefonanrufe gemeldet. Wie eine 66-jährige Frau meldete, wurde sie bereits seit 1 Woche von einer ungarischen Festnetznummer mehrmals am Tag angerufen. Der unbekannte Anrufer fragte, ob sie an einer Gesundheitsumfrage teilnehmen wolle. Die ungarische Rufnummer fiel bereits mehrfach in Zusammenhang mit falschen Polizeibeamten und diversen Betrugsdelikten auf. Der Dame wurde geraten, die Telefonnummer zu blockieren. Ein Schaden ist nicht entstanden.

 

 

Opferstock aufgebrochen

 

Großeibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld

In der Zeit zwischen Donnerstag, den 31.05.2018, 12.00 Uhr, bis Freitag, den 01.06.2018, 10.00 Uhr, wurde in der kath. Kirche in Großeibstadt der Kassenbehälter des Kerzenopferstocks von unbekannten Tätern aufgebrochen und das darin enthaltene Bargeld entwendet. Der Beuteschaden beträgt ca. 25 EUR.

 

 

Unter Alkoholeinfluss gefahren

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Anlässlich einer Verkehrskontrolle in der Festungstraße wurde bei einem 55-jährigen Pkw-Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Da ein durchgeführter Alkoholtest einen Wert über 1 Promille ergab, durfte der Mann die Beamten zu einer Blutentnahme ins KKH Bad Neustadt begleiten. Weiterhin wurden sein Führerschein sowie die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Gegen den Mann wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

 

 

Sachbeschädigung nach Nachtzauber

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Sonntag, zwischen 02.00 - 03.00 Uhr, wurde in der Bamberger Straße ein ca. 2,5 m langes Metallzaunelement von Unbekannten aus der Halterung gedrückt und beschädigt. Vermutlich handelt es sich bei den Tätern um Besucher des „Nachtzaubers“, die sich auf dem Nachhauseweg befunden haben. Der entstandene Schaden wird auf ca. 500 EUR geschätzt.

 

 

 

Zeugenhinweise nimmt die PSt Bad Königshofen unter Tel. 09761/9060 entgegen.