Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 06.06.2018

Aus dem Stadtgebiet

 

 

Wieder Diebstahl auf dem Volksfest

 

Wieder ist ein Diebstahl auf dem Volksfest gemeldet worden und wieder war das Diebesgut ein Handy.

Der Tattag dieses Mal der späte Montagabend, gegen 22.30 Uhr. Um diese Zeit bemerkte das Opfer, dass aus ihrem kleinen Leinenrucksack das Mobiltelefon unbemerkt entwendet worden ist. Sie hat ihn auf dem Rücken getragen und der Täter hat aus der mit einem Reißverschluss verschlossenen Seitentasche das Handy der Marke Galaxy J3, in der Farbe Schwarz und einem angegebenen Zeitwert von 150 Euro, gestohlen.

 

 

Fahrrad verschwunden

 

Mit der Anschrift Ludwigstraße 17 ist ein Fahrraddiebstahl gemeldet worden.

Am vergangenen Freitagvormittag stellte die Eigentümerin ihr schwarzes Damenfahrrad vom Hersteller Serious Shoreline, mit einem Fahrradschloss versperrt, im Hinterhof des Anwesens ab.

Als sie es am Dienstag, spätnachmittags, wieder benutzen wollte, fand sie nur noch das aufgezwickte Schloss vor. Das Rad war spurlos verschwunden.

Als Zeitwert gab die Bestohlene rund 450 Euro an.

 

 

Weiterer Diebstahl eines VW T 4 Multivan im Stadtgebiet

 

Bereits im gestrigen Pressebericht wurde von dem Diebstahl eines VW T 4 Multivan in der Nikolaus-Hofmann-Straße berichtet.

 

Wie jetzt in Erfahrung gebracht werden konnte, haben vermutlich dieselben Täter ein zweites Mal in derselben Nacht zugeschlagen.

Von der Niederwerrner Straße 28 ist ebenfalls von der Nacht zum Dienstag der Diebstahl eines VW T 4 Multivan zur Anzeige gebracht worden.

In diesem Fall hat das Fahrzeug vom Zulassungsjahr 2001 die Farbe Silber und das amtliche Kennzeichen SW - UW 66.

Auch hier liegen keinerlei Erkenntnisse vor, wie die Täter vorgegangen sind, da sich sämtliche Originalschlüssel noch beim Eigentümer befinden.

Durch Nachbarschaftsbefragungen konnte die Tatzeit auf Montag, 17.30 Uhr bis zum Dienstag, 4.45 Uhr, eingegrenzt werden.

Auch in diesem Fall stand das Auto auf öffentlichem Verkehrsgrund vor dem Anwesen.

Zusammen mit der im Fahrzeug befindlichen hochpreisigen Angelausrüstung und mehreren Seh- und Sonnenbrillen wird von einem Gesamtschaden von zirka 15 000 Euro ausgegangen.

 

Etwaige verdächtige Wahrnehmungen oder Zeugenbeobachtungen zu den beiden geschilderten Autodiebstählen werden an den Ermittlungsdienst der Schweinfurter Inspektion erbeten.

 

 

 

Aus dem Landkreis

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Wildunfall

St 2266, Löffelsterz - Kreuzthal

 

Kurz vor 1 Uhr war am Mittwoch ein Audi A 4 Lenker auf der Staatsstraße 2266 unterwegs. Bei seiner Fahrt von Löffelsterz in Richtung Kreuzthal kam es ziemlich genau an der Landkreisgrenze zum Zusammenstoß mit einem über die Fahrbahn wechselnden Reh. Das auf der Straße liegende und schwerverletzte Wildtier musste von den Ordnungshütern erschossen werden.

Der zuständige Jagdpächter holte später das tote Reh ab.

Der Blechschaden beträgt etwa 3000 Euro.

 

 

Unfallflucht - mit der Bitte um einen Zeugenaufruf

Werneck

 

Entweder auf dem NKD Parkplatz in der Würzburger Straße oder auf dem Edeka Parkplatz, Mittlerer Weg, hat sich am Dienstagvormittag eine Unfallflucht zugetragen. Die Halterin des anthrazitfarbenen VW Golf konnte nicht abschließend angeben, auf welchem der beiden Parkplätze ihr Auto von dem flüchtigen Fahrzeuglenker angefahren worden ist.

Zwischen 10 und 12 Uhr hatte sie den Golf zunächst auf dem NKD und danach auf dem Edeka Parkplatz abgestellt.

Jetzt zieren den hinteren rechten Kotflügel sowie die hintere rechte Fahrzeugseite diverse Kratzer.

Der Sachschaden beträgt zirka 500 Euro.

Über den Verursacher und sein Auto ist derzeit noch nichts bekannt.

 

 

 

 

 

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

 Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 06.06.2018

 

Verkehrsunfall

Unterspiesheim - Am Montagmorgen befuhr die Fahrerin eines Peugeot die Staatsstraße von Unterspiesheim in Richtung Kolitzheim. Kurz nach der Einfahrt kam sie aus nicht bekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab in den Straßengraben. Die 22jährige erlitt hierbei leichte Verletzungen. Schaden am Pkw ca. 1000 €

Diebstahl

Unterspiesheim - Bislang unbekannter Täter entwendete auf dem Betriebsgelände der Transportfirma 3 rote Warntafeln eines abgestellten Aufliegers, Wert 755 €.  Wer hat in der Zeit vom 30.04. bis 17.05.2018 Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den/die Täter geben? Hinweise an die Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09382/9400.

Verkehrsunfall

Donnersdorf - Zu einem Auffahrunfall kam es am Montagmorgen im Industriegebiet Am Rödertor, als ein Lkw-Fahrer beim Rückwärtsfahren gegen einen abgestellten Skoda fuhr. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand geringer Sachschaden in Höhe von 500 €.

Verkehrsunfall

Gerolzhofen, OT Rügshofen - Am vergangenen Montag, gg 13.30 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes ein Unfall. Ein 66jähriger Daimler-Fahrer fuhr rückwärts aus einer Parkbucht heraus und prallte gegen einen vorbeifahrenden Opel. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Schadenshöhe insgesamt etwa 5000 €.

Sachbeschädigung

Gerolzhofen - An der Kreuzung Steingrabenstraße/Weiße-Turm-Straße knickten bislang unbekannte Täter ein Verkehrszeichen um. Der Schaden wird auf etwa 500 € geschätzt.

Wer hat am Mittwoch, zwischen 00.00 Uhr und 04.20 Uhr, verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den/die Täter geben? Hinweise an die Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09382/9400.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

Lindach - Während einer Verkehrskontrolle in der Lindenstraße am Montagnachmittag, hielt eine Streifenbesatzung der Polizei Gerolzhofen einen weißen VW an. Da beim Fahrer Alkoholgeruch festgestellt wurde und ein durchgeführter Test einen deutlichen Wert zeigte, musste der Fahrer seinen Pkw stehen lassen.