Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 14.06.2018

Aus dem Stadtgebiet

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Verkehrsunfall mit einem leichtverletzten Fahrradfahrer

 

Leichtere Verletzungen zog sich ein Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag an der Einmündung des Lindenbrunnenwegs in die Deutschhöfer Straße zu. Er begab sich nach der Unfallaufnahme zusammen mit einem Erziehungsberechtigten selbständig in ärztliche Behandlung.

Gegen 14 Uhr war ein 67-jähriger VW Transporter Fahrer im Lindenbrunnenweg unterwegs. An der Einmündung zur Deutschhöfer Straße wollte er in diese nach rechts abbiegen. Dabei übersah er einen von rechts auf dem Fahrradüberweg kommenden 13-jährigen Jungen auf seinem Fahrrad. Der Bub stürzte nach dem Zusammenprall auf die Fahrbahn und zog sich dadurch Hautabschürfungen, Prellungen und Stauchungen zu.

Am Auto als auch am Fahrrad ist augenscheinlich kein Schaden entstanden.

 

 

Unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer

 

Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Drogenbeeinflussung im Straßenverkehr ist am frühen Mittwochabend gegen einen 54-jährigen Schweinfurter eingeleitet worden. Bei der Kontrolle des Chrysler Lenkers konnten entsprechende Anhaltspunkte ermittelt werden.

Das Straßenverkehrsgesetz sieht für so einen Fall eine Geldbuße über 530 Euro, den Eintrag von zwei Punkten in die Flensburger Verkehrssünderdatei sowie die Ableistung eines einmonatigen Fahrverbots vor.

Gegen 20 Uhr erfolgte die Kontrolle des Autofahrers in der Niederwerrner Straße. In deren Verlauf wurden drogentypische Auffälligkeiten erkannt. Nachdem dann auch noch ein Urintest positiv auf Amfetamin beziehungsweise Methamfetamin ansprach, war es mit der Weiterfahrt vorbei und der Betroffene musste seinen Pkw an der Kontrollstelle geparkt stehen lassen.

Anschließend erfolgte der Transport zur Polizeiwache, wo ein herbeigerufener Arzt eine Blutentnahme durchführte.

Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten keine Betäubungsmittel gefunden werden. Danach erfolgte die Entlassung des Schweinfurters.

 

 

 

Aus dem Landkreis

 

 

Beschädigtes Fahrzeug

Sennfeld

 

Auf rund 3000 Euro schätzt der Eigentümer eines weißen 4er BMW die Kosten, die ihm von einem Unbekannten zugefügt worden sind.

Der Täter hat im Zeitraum von Montagmorgen bis zur Feststellung am Dienstagnachmittag seinen in einer Parkbucht vor der Konrad-Wagner-Straße 32 abgestellten BMW mutwillig beschädigt. In der Motorhaube sind jetzt zwei durchgehende Lackkratzer zu sehen.

Der Autobesitzer kann sich niemanden vorstellten, der das getan haben könnte.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Unter Alkoholeinfluss stehender Autofahrer touchiert Leitplanke

St 2280, Höhe Thomashof

 

Unter Alkoholeinfluss stand ein Autofahrer, der am späten Mittwochnachmittag in Höhe von Thomashof auf der Staatsstraße 2280 einen Verkehrsunfall verursacht hat. Deshalb erfolgten nach der Unfallaufnahme seine vorläufige Festnahme, eine Verbringung zur Schweinfurter Polizeiwache und eine Blutentnahme.

Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ist eingeleitet worden.

 

Kurz vor 18 Uhr fuhr der 43-jährige Schweinfurter mit seinem VW Golf auf der Staatsstraße 2280 in Fahrtrichtung Bad Königshofen. In Höhe von Thomashof, gegenüber der Straße „An der Haselstaude“, kam der Autofahrer zu weit nach rechts und touchierte die dort angebrachte Leitplanke ziemlich heftig. Dabei wurde der Golf dermaßen beschädigt, dass er später von einem Abschleppdienst aufgeladen werden musste. Inwieweit ein Schaden an der Verkehrseinrichtung entstanden ist, muss noch mit der Straßenmeisterei abgeklärt werden.

Bei der Unfallaufnahme nahmen die Beamten einen leichten Alkoholgeruch bei dem Unfallfahrer wahr. Nach mehreren Versuchen an dem Handalkomaten erzielte der Beschuldigte schließlich den Wert von 0,44 Promille, was den Verdacht einer relativen Fahruntüchtigkeit nährte.

Nach den erforderlichen Maßnahmen wurde der Autofahrer wieder entlassen.

Der Blechschaden wird auf 3500 Euro geschätzt.

 

 

 

 

 

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Werbung bei SW-N.TV bringt Erfolg .info@sw-n.de

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 14.06.2018

 

Verkehrsunfall

Gerolzhofen - Am Mittwochabend, gegen 18.50 Uhr, kam es in der Dingolshäuser Straße zu einem Unfall mit einer verletzten Person. Ein Renault-Fahrer fuhr von der Schnellstraße kommend in Richtung Berliner Straße. Beim Überqueren der Kreuzung übersah er eine Radlerin, die auf dem Fahrradstreifen stadtauswärts unterwegs war. Sie prallte gegen das Auto, stürzte und zog sich mehrere blutende Wunden zu. Sie wurde mit dem Roten Kreuz ins Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden wird auf insgesamt 150 € geschätzt.

Pkw verkratzt

Rügshofen - Auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums zerkratzten bislang unbekannte Täter am vergangenen Montag, zwischen 14.00 Uhr und 14.30 Uhr, einen geparkten schwarzen VW Touareg und verursachten einen Schaden von ca. 1500 €. Hinweise erbittet die Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09382/9400.

 

Aus Schweinfurt für Schweinfurt - SW-N.TV