Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 28.10.2017

Wildunfälle

 

Mehrere Verkehrsunfälle mit Rehwild führten am Freitag zu teils erheblichen Sachschäden.

 

So lief am frühen Freitagmorgen ein Stück in einen Pkw, der sich auf der Fahrt von Junkersdorf nach Unfinden befand. Das Wild lief nach dem Anstoß weiter und der zuständige Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 2500,- Euro.

 

Anderthalb Stunden später erfasste eine Autofahrerin auf dem Weg von Rügheim in Richtung Hofheim ein weiteres Reh. Auch hier lief das Tier weg und wurde vom Revierjäger nachgesucht. Der Sachschaden beläuft sich in diesem Fall auf 2000,- Euro.

 

Am frühen Freitagabend wurde auf der Kreisstraße von Uchenhofen nach Sylbach ein weiteres Reh angefahren und getötet. Der zuständige Jagdverantwortliche wurde verständigt und nahm das Wild an sich. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000,- Euro.

 

Gut eine Stunde später kam es erneut zu einem Zusammenstoß zwischen Rehwild und Pkw, diesmal zwischen Augsfeld und Kleinaugsfeld. Auch hier lief das Stück weiter und der Jagdpächter musste eine Nachsuche aufnehmen. In diesem Fall wird der Sachschaden ebenfalls mit 1000,- Euro beziffert.

 

Bei den vorgenannten Unfällen kamen keine Personen zu Schaden.

 

 

Unsanft geweckt

 

Haßfurt - Ihre Ruhezeit verbrachten zwei Lkw-Fahrer am Freitagmittag auf dem Parkplatz neben der Staatsstraße 2447 (ehemalige B 26) bei Wülflingen. Als der vordere seine Fahrt fortsetzen wollte, fuhr er etwas zurück, um ausparken zu können. Dabei unterschätzte er den Abstand zu dem hinter ihm stehenden Fahrzeug, dessen Fahrer die Unterbrechung für einen kurzen Schlaf nutzte. Durch den folgenden Anstoß gab es ein ruckartiges Erwachen und eine Polizeistreife wurde zum Austausch der Personalien benötigt. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beträgt 3000,- Euro.

 

 

Beim Rangieren aufgefahren

 

Knetzgau - Den nachfolgenden Verkehr außer Acht gelassen hat am Freitagvormittag ein Paketauslieferer im Ortsteil Oberschwappach. Dort wollte er in eine Seitenstraße zurücksetzen, übersah dabei aber einen hinter ihm stehenden Pkw. Durch den folgenden Anstoß entstand ein Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen von 3500,- Euro. Verletzt wurde niemand.

 

 

Beim Ausparken touchiert

 

Haßfurt - Nicht auf den fließenden Verkehr achtete am späten Freitagnachmittag ein Autofahrer auf dem Parkplatz vor dem Ärztehaus an der Hofheimer Straße. Dort wartete eine Autofahrerin verkehrsbedingt auf der Fahrbahn als der Rückwärtsfahrer aus seiner Parklücke ausfuhr und gegen das stehende Fahrzeug stieß. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 3500,- Euro.

 

 

Rowdyhafter Einkäufer

 

Theres - Als wenig rücksichtsvoll erwies sich ein 37-jähriger Autofahrer auf einem Supermarktparkplatz in Obertheres. Am Freitagnachmittag parkte dort eine Autofahrerin mit ihrer betagten Mutter, als der 37-Jährige sich auf den benachbarten Parkplatz so dicht neben das Fahrzeug der beiden Frauen stellte, dass die Fahrerin nur durch die Beifahrertür aussteigen konnte. Als sie den Mann ansprach, beschimpfte dieser sie mit sexuell abwertenden Ausdrücken. Gegen den Fahrer wurde Anzeige wegen Beleidigung erstattet.

 

 

Beim Rangieren gerammt

 

Knetzgau - Gegen die vordere Stoßstange eines hinter ihr geparkten Pkws stieß am Freitagfrüh eine Autofahrerin am Rathaus in Knetzgau. Die Frau war gerade beim Rangieren als ihr der Parkrempler unterlief. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 1500,- Euro.

 

 

Mit Kleinkraftrad gestürzt

 

Eltmann - Die Kontrolle über ihren Motorroller verlor eine 35-Jährige auf der Fahrt von Eltmann in Richtung Limbach. Am frühen Nachmittag überfuhr die Fahrerin den Marktplatz, als vom Johannes-Nas-Platz ein Autofahrer in die bevorrechtigte Straße einfahren wollte. Bei Erkennen des Zweirads blieb er zwar stehen, dennoch erschrak die Fahrerin und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dabei stürzte sie und zog sich leichte Verletzungen zu. Von einem herbeigerufenen Rettungsdienst wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert. Zu einer Berührung mit dem Pkw kam es nicht, an dem Zweirad entstand ein Schaden in Höhe von 150,- Euro.

 

 

Gegen Geparkten gefahren

 

Zeil - Gegen ein stehendes Fahrzeug stieß am Freitagabend ein 64-jähriger Autofahrer in der Sander Straße. Als eine hinzugerufene Polizeistreife den Unfall aufnehmen wollte, schlug den Beamten Alkoholgeruch entgegen. Ein Schnelltest ergab über zwei Promille, weshalb der Fahrer eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben musste. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, der Sachschaden beträgt 1000,- Euro.

 

 

Beim Abbiegen zusammengestoßen

 

Obertheres - Die Vorfahrt missachtete am Freitagabend ein Autofahrer, der von der Rathausstraße kommend nach links auf die Staatsstraße 2447 in Richtung Haßfurt abbiegen wollte. Zur selben Zeit befuhr ein aus Richtung Schweinfurt kommender Autofahrer die Vorfahrtstraße und wollte ebenfalls nach links, in die Rathausstraße, abbiegen. Dabei fuhr der wartepflichtige Autofahrer auf die Vorfahrtstraße ein und kollidierte mit dem bevorrechtigten Abbieger. Beide blieben unverletzt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 3700,- Euro.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0