Pressebericht der Polizei Schweinfurt vom 28.10.2017

Verkehrsunfallfluchten

 

Zu einer Unfallflucht kam es am Freitag, den 27.10.2017 zwischen 13:30- 15:30 Uhr in der Gymnasiumstraße in Schweinfurt. Die Geschädigte parkte ihren grünen VW Sharan auf dem Parkplatz des Celtis Gymnasiums, ca. 10 Meter von der Einfahrt der Gymnasiumstaße entfernt ab. Als sie zwei Stunden später zu diesem zurückkehrte, stellte sie einen etwa 1 Meter langen Streifschaden an der rechten, hinteren Türe fest. Der Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt. Ein Verursacher ist bislang nicht bekannt.

 

 

Aus dem Stadtgebiet:

 

 

Körperverletzung am unteren Marienbach

 

Zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 15-jährigen kam es am vergangenen Freitag gegen kurz vor 19:00 Uhr am Unteren Marienbach in Schweinfurt. Der Geschädigte hatte sich dort mit einem Kumpel am Skaterpark getroffen. Nachdem dessen Freund sich von dort entfernt hatte und der Geschädigte alleine zurückgeblieben war, kamen nach Aussage des jungen Mannes eine Gruppe von 6-7 Personen auf diesen zu. Der junge Mann wurde in Folge dessen durch eine Person aus der Gruppe, welche eine rote Jacke getragen haben soll, angegriffen und mehrfach ins Gesicht geschlagen. Die Ursache hierfür konnte bislang nicht zweifelsfrei geklärt werden. Als sich der Jugendliche zur Wehr setzte, schlug und trat letztlich die gesamte Gruppe auf diesen ein. Anschließend flohen die unbekannten Täter mit osteuropäischem Aussehen in unbekannte Richtung. Der Verletzte begab sich zunächst nach Hause zu seiner Mutter, von wo aus ca. eine halbe Stunde später die Polizei verständigt wurde. Die Identitäten der Täter sind bislang noch unbekannt, eine detaillierte Beschreibung konnte der Geschädigte leider nicht mehr abgeben. Die PI Schweinfurt ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

 

 

Taschendiebstahl im Lidl

 

Am Freitag, den 27.10.2017 wurde zwischen 16:45 Uhr und 17:15 Uhr einer Dame ihre Handtasche im Lidl-Markt in der Niederwerrner Straße entwendet. Die Geschädigte hatte ihre Handtasche während ihres Einkaufs an den Einkaufswagen gehängt. An der Kasse fiel ihr auf, dass diese weg war. Als sie im Laden nach dieser suchte, konnte sie die Handtasche in einem Saftregal wieder auffinden. Die Tasche war jedoch geöffnet und durchwühlt und die Frau musste letztlich feststellen, dass ihr Geldbeutel aus der Tasche entwendet worden war. Es handelt sich hierbei um einen schwarzen Ledergeldbeutel. In diesem befanden sich Bargeld, diverse Karten, sowie persönliche Gegenstände. Bisher ergaben sich noch keine Hinweise auf einen möglichen Täter.

Schmierereien in der krummen Gasse

 

In der Krummen Gasse in Schweinfurt kam es scheinbar in einem Zeitraum vom 26.10.2017 bis 27.10.2017 zwischen 19 Uhr abends und 10 Uhr morgens zu mehreren Sachbeschädigungen durch Graffiti. Hierbei wurden unter anderem Türen, Garagentore und Briefkästen mit schwarzer Farbe und einem stets gleichen Schriftzug beschmiert. Der Verursacher ist bislang noch unbekannt. Gegen ihn wird wegen Sachbeschädigung in mehreren Fällen ermittelt.

 

 

Fahrt unter Drogeneinfluss

 

Am Freitag den 27.10.2017 wurde gegen 19:20 Uhr der Fahrer eines schwarzen Seat Ibiza einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten hatten den Fahrer in der Gretel-Baumbach-Straße angehalten. Im Rahmen der Kontrolle fielen den Beamten beim Fahrzeugführer drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Er wurde auf einen vorangegangenen Drogenkonsum angesprochen und räumte ein am Vortag einen Joint konsumiert zu haben. Scheinbar war dem 29-jährigen Rumänen nach eigener Aussage unklar, dass eine Fahrt unter Drogeneinfluss in Deutschland verboten ist. Dem Mann wurde die Weiterfahrt unterbunden und bei diesem eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit.

 

 

 

 

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0