Projektauftakt "Kunst in Leerständen"

Schweinfurt – Leerstände schränken die Aufenthaltsqualität und das Erscheinungsbild einer Stadt stark negativ ein. Aus diesem Grund wurde das Projekt „Kunst in Leerständen“ als Zwischennutzung leerstehender Ladengeschäfte in der Innenstadt gestartet. Erste Ausstellungen von Kunstwerken lokaler Künstler befinden sich in der Spitalstraße 30, im Georg-Wichtermann-Platz 13 sowie in der Rückertstraße 22. Die drei Zwischennutzungen stellen den Startschuss des Projektes dar.

Ziel des Projekts ist es, dass weitere Leerstände als Zwischennutzung, bis zur langfristigen Vermietung, als Ausstellungsfläche genutzt werden können. Ein  Aufruf für Künstler und Eigentümer leerstehende Erdgeschossflächen in der Innenstadt  beim Citymanagement zu melden und weitere Leerstände attraktiv zu füllen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0