Zweites Derby – zweiter Sieg

Trotz eines 3:1 Rüchstands vier Minuten vor Spielende drehen die Mighty Dogs das mitreißende Derby und gewinnen in der Verlängerung mit 3:4.

Pünktlich zum Derby und Spitzenspiel war Michele Amrhein zum Team zurückgekehrt, aber auch Richard Adam und Marc Zajic nach Schweinfurt zurückgewechselt. Michele Amrhein, der sein Debüt in der dritten Reihe gab, legte in der 11. Spielminute auf Jonas Manger ab, der zur 0:1 Führung der Mighty Dogs traf. Doch kurz vor der Pause glichen die Hausherren durch Michael Breyer auf 1:1 aus.

Den zweiten Spielabschnitt dominierten die Hausherren, auch weil die Mighty Dogs zu viele Strafzeiten kassierten. So traf Jakob Sramek bei angezeigter Strafe zum 2:1. Dabei blieb es bis zur nächsten Drittelpause denn Benjamin Dirksen hielt seine Mannschaft im Spiel.

Zu Beginn des letzten Drittels erhöhte David Franek auf 3:1 für die Haßfurt Hawks. Doch wer dachte, dass nach diesem Treffer das Spiel für die Gäste bereits gelaufen war, den belehrten die Mighty Dogs mit einem Doppelschlag eines Anderen. In doppelter Überzahl erzielte Kapitän Dion Campbell in der 56. Minute den 3:2 Anschlusstreffer. Anderthalb Minuten später glich Michele Amrhein zum 3:3 aus. Somit ging es doch noch in die Verlängerung, in der Richard Adam auf Vorlage von Marc Zajic zum 3:4 Siegtreffer in Überzahl einnetzte. Die Fans feierten gemeinsam mit der Mannschaft den erneuten Derbysieg und die gewonnen 2 Punkte.

 

Spielstatistik: ESC Haßfurt – Mighty Dogs Schweinfurt 3:4 n. V. (1:1; 1:0; 1:2; 0:1)

0:1 Jonas Manger (Michele Amrhein, Jens Freund), 11. Minute
1:1 Michael Breyer, 20. Minute
2:1 Jakub Sramek, 30. Minute, angezeigte Strafe
3:1 David Franek (Alexander Stahl, Daniel Hora), 42. Minute, PP1
3:2 Dion Campbell (Pascal Schäfer, Marc Zajic), 56. Minute, PP2
3:3 Michele Amrhein (Dion Campbell, Jonas Manger), 57. Minute
3:4 Richard Adam (Marc Zajic), 65. Minute, PP1

Strafzeiten: ESC Haßfurt 8, Mighty Dogs Schweinfurt 10
Zuschauer: 1778

Weitere Ergebnisse des 21. Spieltags:

 

ERSC Amberg - VER Selb 1b                 7:1
EC Bad Kissingen - VfE Ulm/Neu-Ulm    7:3
SE Freising - EV Dingolfing                     4:5

 

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0