Pressebericht der Polizei Bad Kissingen u, Hammelburg vom 08.12.2017

Bad Kissingen

 

Wildunfall

 

Am Donnerstag, gegen 07:40 Uhr, kam es auf der Kreisstraße KG 2 in Richtung Maßbach zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Reh, welches linksseitig aus dem Wald gerannt kam. Der Fahrer des Pkw konnte nicht mehr rechtzeitig  reagieren und den Zusammenstoß verhindern. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 700,- Euro.

 

 

Unfall durch entfernten Gullideckel

Am Freitagmorgen, um 04.23 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Mercedes-Fahrer die Würzburger Straße in Fahrtrichtung Arnshausen. Auf Höhe der Einmündung zur Oskar-von-Miller-Straße fuhr er über einen auf der Fahrbahn liegenden Gulli-Deckel, der aus dem Abfluss herausgenommen und dort abgelegt worden war. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Der Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet um Hinweise aus der Bevölkerung zu dem oder den Tätern unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0.

 

Zu weit nach rechts gekommen

 

In der Hartmannstraße geriet am Donnerstagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, ein 78-jähriger Dacia-Fahrer bei Gegenverkehr aus Unachtsamkeit zu weit nach rechts und touchierte dabei mit seinem rechten Außenspiegel den linken Außenspiegel eines dort ordnungsgemäß geparkten Pkw Seat. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 500,- Euro.

 

 

Zeugen beobachten Fahrerflucht

 

Am Mittwoch, gegen 18.00 Uhr, wurde im Stadtteil Garitz, in der Straße Unterer Steinberg, die Grundstücksmauer eines dortigen Anwesens sowie eine dort befindliche Laterne beschädigt. Zeugen konnten beobachten, dass das Fahrzeug eines jungen Mannes an der Laterne stand. Später soll eine weibliche Person Fahrzeugteile weggeräumt haben. Danach entfernte sich der Fahrer mit seinem Pkw vom Unfallort. Es werden nun Ermittlungen wegen Unfallflucht geführt, da ein Schaden in Höhe von circa 300,- Euro entstand.

 

 

 

Bad Bocklet

 

Reh verendet bei Wildunfall

 

Auf der Staatsstraße St 2292 von Hohn kommend in Richtung Aschach erfasste am Donnerstagmorgen, kurz vor 10.00 Uhr, ein 39-jähriger Lkw-Fahrer ein Reh. Dieses verendete noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000,- Euro.

 

 

Maßbach

 

Reh flüchtet nach Kollision

 

Auf der Kreisstraße KG 2 von Weichtungen in Richtung Maßbach erfasste am Donnerstagmorgen, gegen 07.10 Uhr, ein 29-jähriger VW-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Nach der Kollision flüchtete das Tier in unbekannte Richtung. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 700,- Euro. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.

 

 

 Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 08.12.2017

 

 Auf Vorfahrtsregelung nicht geachtet

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen

 

Am Donnerstagmorgen kam es auf der Bundesstraße 287 zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine Fahrzeugführerin leicht verletzte. Die Frau war mit ihrem Renault von der Straße am Sportzentrum kommend in die Bundesstraße eingefahren, obwohl sich von links ein VW näherte, der in Fahrtrichtung Gemünden unterwegs war. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei Sachschaden von über 6000 Euro entstand. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten im Anschluss an die Unfallaufnahme abgeschleppt werden. Die Fahrerin des VW kam ohne Verletzungen davon.

 

 

 

 

Nach Verkehrsunfall davon gefahren

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen

 

Am Donnerstagmittag ereignete sich um etwa 11.45 Uhr eine Verkehrsunfallflucht an der Bahnhofstraße. Der Fahrer eines roten Ford hatte seinen Wagen nur wenige Minuten an der Postfiliale abgestellt. Als er den Pkw wieder aufsuchte, wies dieser eine Beschädigung am vorderen Stoßfänger auf. Die Instandsetzung des Lackschadens wird wohl mehrere hundert Euro kosten, weshalb der Geschädigte die Polizei einschaltete. Diese sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

 

 

 

Reh lief nach Unfall davon

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen

 

Auf der Staatsstraße 2290 kam es am Donnerstagabend zu einem Wildunfall. Dem Fahrer eines VW lief ein Reh direkt vor das Fahrzeug und es kam zu einer Berührung mit dem Wild. Das Tier lief anschließend weiter, am Pkw trat am vorderen Stoßfänger Sachschaden ein. Der zuständige Jagdpächter wurde umgehend verständigt.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0