Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 04.12.2017

Zahlreiche Verkehrsunfälle durch Schneeglätte

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Offensichtlich hatte der eine oder andere Autofahrer durch den plötzlichen Schneefall am vergangenen Sonntag seine Schwierigkeiten. Im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt waren insgesamt sechs Verkehrsunfälle aufzunehmen, einer davon mit einer Verletzten. Der Gesamtsachschaden beträgt  20 000 Euro.

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Mit einem ungewöhnlichen Schadensfall beschäftigt sich derzeit die Polizeiinspektion Mellrichstadt. Am Sonntag, 03.12.2017, gegen 13.50 Uhr, räumte ein  Straßenwärter mit dem Unimog im Auftrag der Straßenmeisterei die Staatsstraße 2429 die Schneemassen von der Fahrbahn. Zwischen Bahra und Mellrichstadt, am Ende des Waldstückes, fuhr  ein beige-farbener Kombi von links aus dem Waldweg auf die Staatstraße, ohne die Vorfahrt des Räumfahrzeuges zu beachten. Nur durch Vollbremsung und schnelles Ausweichen konnte der Unimog-Fahrer einen Unfall verhindern, hatte jedoch selbst durch das Ausweichmanöver einen Schaden zu beklagen. Der Vorfall wurde offenbar von einem Jäger, der gleichzeitig dort stattfindenden Treibjagd, beobachtet. Der nicht namentlich bekannte Jäger wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt in Verbindung zu setzen.

Hinweise zu dem unbekannten Fahrer des  beigefarbenen Kombi  nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen. 

 

Mellrichstadt-Sondheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bereits um 09.50 rutschte ein Autofahrer gegen eine Scheunenwand. Er war aus Richtung Thüringen gekommen, als er in der Behrunger Straße in einer Rechtskurve seine Geschwindigkeit der schneeglatten Straße offenbar nicht angepasst hatte. Nach der  Kollision mit der Scheunenaußenwand musste das Fahrzeug abgeschleppt werden.

 

Hausen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Gegen ein Verkehrszeichen prallte ein VW-Fahrer am frühen Sonntagnachmittag. Zwei Urlauber waren mit ihren Fahrzeugen auf der Kreisstraße NES 12 unterwegs und wollten auf Höhe der „Thüringer Hütte“ links in Richtung des „Rhön-Park-Hotels“ abbiegen. Während der eine Besucher der Rhön auf der schneebedeckten Fahrbahn an der Abzweigung vorbeirutschte, jedoch noch bremsen konnte, wich der Hintermann nach links aus und rutscht gegen das Verkehrszeichen. Hierbei entstanden Schäden an der Pkw-Stoßstange, dem Verkehrszeichen und einem Leitpfosten.

 

Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Zu einem Verkehrsunfall mit einer Verletzten kam es gegen 13.45 Uhr auf der Kreisstraße NES 35. Eine junge Fahrzeuglenkerin befand sich mit ihrem Pkw zwischen Ostheim v.d.Rhön und dem Hainhof, als der Opel auf der schneebedeckten Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit  ins Schleudern geriet. Der Opel kam von der Fahrbahn ab, prallte frontal gegen die Böschung, drehte sich um die Längsachse und bleib dann auf der linken Fahrzeugseite neben der Fahrbahn liegen. Die allein im Fahrzeug befindliche Auszubildende kam mit einer Schockverletzung zur näheren Abklärung ins Krankenhaus.

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Eine Verkehrstafel „erwischte“ eine Fahrzeuglenkerin auf der Staatsstraße 2445. Gegen 16.50 Uhr dürfte sie ebenfalls auf der schneebedeckten Fahrbahn zwischen Oberstreu und Mellrichstadt zu schnell unterwegs gewesen zu sein. Auf Höhe der Abfahrt zum „Hainberg-Areal“ geriet ihr Citroen nach rechts von der Fahrbahn ab und touchiert eine Verkehrstafel. Dabei entstand wirtschaftlicher Totalschaden am Citroen.

 

Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. In den Abendstunden rutschte dann ein junger Mann mit seinem Fahrzeug auf einen abgestellten Pkw in der Paulinenstraße. Er war kurz vor 19.00 Uhr mit seinem Pkw Audi stadtauswärts unterwegs, als er in einer weiten Linkskurve den Schneematsch offensichtlich unterschätzte. Er prallte gegen einen geparkten Pkw Fiat, wobei Kotflügel, Stoßstangen und Motorhauben lädiert wurden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0