Pressebericht der Polizei Bad Kissingen u. Hammelburg vom 06.12.2017

Bad Kissingen

 

Auf dem Parkplatz krachte es

 

Auf dem Norma-Parkplatz im Stadtteil Garitz touchierte am Dienstagmorgen, gegen 09.50 Uhr, ein 46-jähriger Skoda-Fahrer beim Ausparken rückwärts den dahinter stehenden Pkw Nissan eines 58-jährigen, so dass ein Schaden in Höhe von circa 750,- Euro entstand.

 

 

Geld aus Geldbörse entwendet

 

Am Dienstagmorgen verlor ein 28-Jähriger in einer Parkbucht bei Albertshausen eine Geldbörse. Diese wurde im Laufe des Vormittages bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen durch einen Finder abgegeben. Allerdings hatte sich zwischenzeitlich ein bisher Unbekannter an der Geldbörse bedient und daraus 90,- Euro Bargeld entwendet. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen sucht daher unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 nach Zeugen, die unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 Hinweise auf den Gelddieb machen können.

 

 

Mit Alkohol am Steuer

 

Ein 36-jähriger Fiat-Fahrer wurde am Mittwoch, 00.20 Uhr, in der Maxstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Polizeibeamten Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,50 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und im Krankenhaus vor Ort eine Blutentnahme durchgeführt.

 

 

Mysteriöser Fund

 

Am Dienstag wurden auf dem Ostring, bei der Kreuzung auf Höhe des Krankenhauses, eine Mütze, Schüsseln sowie eine Kiste mit Äpfeln gefunden. Es wird vermutet, dass die Gegenstände aus einem fahrenden Pkw herausgefallen sind. Die Äpfel wurden beim Herausfallen beschädigt, sodass Sie entsorgt werden mussten. Die Mütze und Schüsseln können bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen abgeholt werden.

 

 

Auffahrunfall

 

Am Dienstagnachmittag befuhr ein 51-jähriger VW-Fahrer die Südbrücke in Richtung Schlachthofkreuzung. Ungefähr 300 Meter vor der Kreuzung musste der 51-Jährige verkehrsbedingt anhalten. Der 31-jährige VW-Fahrer hinter ihm hielt nicht ausreichend Sicherheitsabstand und fuhr auf das Auto auf. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachenschaden in Höhe von 4.000,- Euro.

 

 

Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten

 

Am Dienstagnachmittag befuhr eine 50-jährige Suzuki-Fahrerin den Ostring in Richtung Südbrücke. Als letztes von drei Fahrzeugen wollte Sie kurz nach dem Kreuzungsbereich von der rechten auf die linke Fahrspur wechseln. Beim Beobachten des nachfolgenden Verkehrs übersah Sie das Geschehen vor Ihr und wurde auf den vorausfahrenden DaimlerChrysler geschleudert, welcher durch den starken Aufprall auf den davor befindlichen BMW geschoben wurde. Die Suzuki-Fahrerin und der DaimlerChrysler wurden beide durch einen Rettungswagen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus verbracht. Die Fahrzeuge der beiden waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden über 11.000,- Euro.

 

 

 

Burkardroth

 

Reh angefahren

 

Am Mittwochmorgen, gegen 05.40 Uhr, befuhr ein 26-jähriger Autofahrer die B286 von Waldfenster kommend in Richtung Platz. Hierbei kollidierte er mit einem Reh, welches die Straße von links nach rechts überquerte. Das Tier lief nach dem Aufprall weiter.

Der am Fahrzeug entstandene Sachschaden beläuft sich auf 300,- Euro.

 

 

Münnerstadt

 

Wildunfall mit Reh


Beim Befahren der KG1 von Reichenbach in Richtung Münnerstadt kollidierte am Dienstagnachmittag eine 58-jährige Autofahrerin mit einem Reh. Die Autofahrerin erfasste das Tier mit der Frontseite ihres Fahrzeugs. Das stark beschädigte Fahrzeug musste geborgen werden. Das Reh wurde durch den Zusammenstoß in den rechten Straßengraben geschleudert, wo es verendete. Der zuständige Jagdpächter wurde verständig. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden über 5.000,- Euro.

 

 

Außenspiegel abgefahren – Zeugen gesucht

 

Am Montagnachmittag, gegen 18.00 Uhr, wurde an einem silbernen Jeep, welcher in der Grabfeldstraße in Großwenkheim geparkt war, der linke Außenspiegel abgefahren.

Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Wer hat den Vorfall beobachtet und kann Angaben zum Verursacher machen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Nummer 0971 / 71910 entgegen.

 

 

Oerlenbach

 

Goldbarren wurde nicht geliefert

 

Ende September bestellte eine 52-Jährige in einem Schweinfurter Internet-Shop einen Goldbarren von 250 Gramm zu einem Preis von knapp 9.000,- Euro und überwies umgehend den entsprechenden Kaufpreis. Da keine Lieferung erfolgte, nahm die Frau telefonisch und per Email Kontakt mit dem Internet-Shop auf. Dies brachte keinen Erfolg, da das Geschäft mittlerweile geschlossen ist. Die Frau erstattete daher Anzeige wegen Warenbetruges.

 

 

Pressebericht der Polizei Hammelburg vom 06.12.2017

 

Zwei Wildunfälle

 

Hammelburg-Feuerthal, Lkr. Bad Kissingen: Beim Befahren der Ortsverbindungsstraße von Feuerthal kommend in Richtung Westheim erfasste am Dienstagabend, kurz vor 19.00 Uhr, eine Opel Zafira-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn wechselte. Das Tier wurde bei der Kollision getötet. Der Frontschaden am Opel beläuft sich auf ca. 2500 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

 

 

Burkardroth-Stangenroth, Lkr. Bad Kissingen:   Am Dienstagmorgen streifte ein Mercedes-Sprinterfahrer auf der Staatsstraße 2290 von Waldberg kommend in Fahrtrichtung Burkardroth ein Reh, als es die Fahrbahn überquerte. Das Reh lief nach dem Zusammenstoß jedoch weiter. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 1000 Euro.

 

 

Auffahrunfall

 

Elfershausen-Langendorf, Lkr. Bad Kissingen:  Die Fahrerin eines Fiat Punto musste beim Abfahren von der A 7 auf die B 287 verkehrsbedingt abbremsen. Dies erkannte der nachfolgende Audi A 4  zu spät, sodass er mit seinem Pkw auf den Fiat  auffuhr. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 5000 Euro. Der Unfallverursacher wurde mit dem Rettungswagen vorsorglich ins Krankenhaus verbracht.

 

 

Vorfahrt missachtet

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen:  Beim Überqueren der Kreuzung zur Saaletalstraße am Dienstagabend gegen 17.45 Uhr, übersah ein 46-jähriger Passatfahrer einen von rechts aus Diebach kommenden 54-jährigen  Mercedesfahrer. Aufgrund der Vorfahrtsverletzung wird gegen den Passatfahrer nunmehr ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Die Insassen der beiden Fahrzeuge blieben unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro.

 

 

 

Mercedesstern abgerissen:

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen:   Am 1. Adventssamstag und zwar in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr, wurde von einem auf dem Bleichrasen geparkten schwarzen Mercedes CDI der Mercedesstern abgerissen. Der Sachschaden beträgt 50 Euro.

 

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg unter der

Telefon-Nr: 09732/9060.

 

 

 

Wasserschaden

 

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen:  Anstatt zum Brandfall wurde am Dienstagvormittag die Freiwillige Feuerwehr Euerdorf zu einem Wasserschaden in der Bahnhofstraße gerufen. Der Keller eines Einfamilienhauses stand wegen eines defekten Ventils  unter Wasser. Aufgrund des hohen Wasserstandes gerieten die ebenfalls im Keller befindlichen Öltanks in Schieflage und drohten umzukippen. Das Wasser wurde durch die Feuerwehr abgepumpt und nach ersten Einschätzungen ist kein Öl aus den Tanks ausgetreten.

 

 

 

Beim Zurücksetzen Pkw übersehen

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen:   Nachdem beim Leeren der Mülltonnen in der Karl-Kaiser-Straße am Dienstag gegen 09.00 Uhr zwei Mülltonnen übersehen wurde,

legte der Fahrer des Müllfahrzeugs den Rückwärtsgang ein und übersah hierbei den hinter ihm stehenden Pkw einer 76-jährigen Seat-Fahrerin.

 

Am Müllfahrzeug entstand kein Schaden, jedoch am Seat Altea ein erheblicher Frontschaden von ca. 5000 Euro.

 

 

Bild: Polizei

Kommentar schreiben

Kommentare: 0