Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 06.12.2017

BMW angefahren

 

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Dienstag wurde ein Pkw BMW durch einen noch nicht bekannten Fahrerzeugführer angefahren, wobei Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet werden mussten. Dabei war der BMW am Dienstag, 05.12.2017, zwischen 11.00 Uhr und 15.00 Uhr, an zwei Tatörtlichkeiten geparkt, nämlich einmal in der „Industriestraße“ und einmal in der „Bischof-Wagenhauber-Straße“. Der BMW wurde hinten links touchiert, wobei der Schaden mehrere Hundert Euro betragen kann.

Hinweise zu dem noch nicht geklärten Unfall nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen.

 

 

Ohne Führerschein unterwegs

 

Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Mit einer Ausrede versuchte es ein junger Mann erst einmal, nachdem er mit dem Auto am Dienstagabend in eine Verkehrskontrolle geraten war. Die Beamten baten ihn zunächst, seinen Führerschein vorzuzeigen. Der 20-Jährige Fahrer gab an, diesen zu Hause vergessen zu haben. „Kollege Computer“ sagte den Beamten jedoch, dass der Führerschein  durch die Verwaltungsbehörde entzogen worden war. Bis die Anzeige erstellt werden kann, müssen erst noch weitere Ermittlungen folgen. Auch der Fahrzeughalter muss mit einer Anzeige wegen Ermächtigung  zum Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.

 

 

Fahrzeug mitten auf der Straße

 

Nordheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Eine weniger befahrene Straße in einem Ort der Rhön hat unumstritten auch ihre Vorteile. So wurde in den ersten Minuten am Nikolaustag ein Pkw mitten auf der Straße eines Wohngebietes gemeldet. Wie sich herausstellte, hatte sein Besitzer offensichtlich vergessen, das Fahrzeug gegen Wegrollen korrekt zu sichern und das Auto machte sich selbständig. Es konnte eine Fahrzeughalterin ermittelt werden, die froh sein konnte, dass es zu keinem Unfall gekommen war.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0